Bremsen BMW

Bremsreparaturen an einem BMW: Die Kosten, häufigste Schäden & Tipps

17 Juli 2017, 11:08

Die Bremsen sind das wichtigste Fahrzeugteil für die Fahrtsicherheit. Um sicherzustellen, dass Sie bei Fahrten keine Gefahr für sich oder Ihre Umwelt darstellen, ist es daher sehr wichtig, dass die Bremsen in Ihrem BMW stets voll funktionsfähig sind. Schon geringe Ausfälle können ein erhebliches Risiko darstellen.

Leider gehören Bremsen auch zu den häufigsten Verschleißteilen, da sie ständig in Benutzung sind. Daher fallen oft Bremsreparaturen an, auch bei einer hochwertigen Automarke wie BMW. Deshalb finden Sie hier einen Überblick zu den Kosten für Bremsreparaturen an Ihrem BMW, Tipps zu bremsschonendem Fahren und eine Übersicht der häufigsten Schäden an Bremsen.

Wie viel kosten Bremsreparaturen an Autos von BMW?

Vergleichen und sparen* Sparen Sie durchschnittlich*
91 € 16 %

Der Preis basiert auf Grundlage aller Angebote für den Austausch der Bremsen eines BMW, die an die Nutzer von Autobutler versendet wurden. Gleichzeitig gilt dieser Preis für alle BMW-Modelle.

Werkstattangebote anfragen

2019 hat Autobutler einen Preisvergleich für alle Arbeiten an den Bremsen durchgeführt, für die alle angeschlossenen Werkstätten ein Angebot gemacht hatten. Das Ergebnis hat gezeigt, dass man als Autobesitzer bis zu 31 Prozent bei der Werkstattrechnung sparen kann, wenn man sich für das günstigste Angebot entscheidet.

Wenn Ihr BMW in die Werkstatt muss, kann es sich lohnen, verschiedene Angebote einzuholen und die Preise und Angebote zu vergleichen.

Forderen Sie ein Angebot auf Autobutler an und Sie erhalten schriftliche Angebote von Werkstätten in Ihrer Nähe. So können Sie die Angebote ganz einfach und bequem vergleichen und sich für die passende Werkstatt entscheiden.

Die Funktionsweise von Bremsen

Viele neue Fahrzeuge verfügen über einen Notbrems-Assistenten, der automatisch eingreift, wenn der Fahrer beispielsweise auf das vor ihm fahrende Fahrzeug aufzufahren droht.

Die offizielle Bezeichnung für diese automatische Notbremse ist AEB und stammt von Euro NCAP, das mit allen neuen Fahrzeugen Crashtests durchführt.

Bei einigen Automarken und bei bestimmten Modellen zählt das AEB-Bremssystem (AEB-City) zur Standardausrüstung. Dies gilt zumeist für Modelle der Luxusklasse, zum Beispiel von Volvo, Mercedes oder BMW.

Das automatische Bremssystem wurde in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt und viele Testorganisationen sind zu dem Schluss gekommen, dass dieses Sicherheitssystem zu erheblich weniger Todesfällen im Straßenverkehr führt.

Die automatische Notbremse, die bei BMW „Driving Assistant Plus“ heißt, führt dazu, dass das Fahrzeug automatisch abgebremst wird, wenn dieses ein Hindernis erkennt. Während das System bei einigen Fahrzeugen nur bei einer Geschwindigkeit von bis zu 30 km/h (AEB City) reagiert, greift das System bei anderen Modellen auch bei Fahrten auf der Autobahn ein (AEB Inter-Urban).

Reparaturangebote vergleichen

Außerdem gibt es auch eine Version, die das Fahrzeug abbremst, wenn ein Fußgänger vor das Auto tritt (AEB Pedestrian).

Die moderne Sicherheitsausrüstung trägt zu einem sicheren Gefühl während des Fahrens bei, aber das automatische Bremssystem funktioniert nur, wenn die Bremsen allgemein so funktionieren, wie sie sollen.

Wenn Sie mit Ihrem BMW zur Wartung fahren, sollten Sie sich daher vergewissern, dass die Werkstatt auch einen Bremsencheck vornimmt.

Bitten Sie daher den Mechaniker, auch hinter die Felgen zu schauen, um zu überprüfen, ob die Bremsen verschlissen aussehen. Auch wenn der Mechaniker Ihnen versichert hat, dass die Bremsen in Ordnung sind, sollten Sie immer selbst darauf achten, ob das Bremssystem des Fahrzeugs plötzlich anders reagiert.

Wenn Sie Unregelmäßigkeiten feststellen, sollten Sie so schnell wie möglich eine Bremseninspektion durchführen lassen, um zu prüfen, ob die Bremsen eventuell gereinigt, geschmiert oder neu eingestellt werden müssen.

Auftrag absenden

Woran erkenne ich, ob die Bremsen ausgetauscht werden müssen?

Wie häufig die Bremsklötze und eventuelle die Bremsscheiben ausgetauscht werden müssen, hängt ganz von Ihrem Fahrstil und Ihrem Fahrmuster ab. Die Bremsen verschleißen beispielsweise weniger, wenn Sie vor allem auf Autobahnen und Landstraßen unterwegs sind und dabei zu starkes Bremsen vermeiden.

Es lässt sich relativ leicht erkennen, wenn die Bremsklötze abgenutzt sind. Beinahe alle Fahrzeuge haben heutzutage einen Bremsenindikator, der sich während der Fahrt abnutzt. Wenn die Bremsklötze abgenutzt sind, wird eine Warnleuchte im Armaturenbrett aktiviert, die Ihnen anzeigt, dass die Bremsen demnächst ausgewechselt werden müssen.

Auch ohne Warnleuchte im Armaturenbrett können Sie Anzeichen für einen möglicherweise erforderlichen Austausch der Bremsbeläge erkennen, beispielsweise, wenn sich die Bremsen „ungleichmäßig“ anfühlen oder quietschen.

Unten finden Sie eine Übersicht über die Punkte, auf die Sie achten sollten, wenn Sie auf die Bremse treten. Wenn Ihnen in letzter Zeit auch nur einer dieser Punkte aufgefallen ist, sollten Sie mit Ihrem Fahrzeug in die Werkstatt fahren.

1. Wenn Sie lenken und dabei die Bremsen quietschen, ist dies ein Hinweis darauf, dass der Bremssattel nicht mehr richtig an den Bremsscheiben sitzt.

2. Ein knirschendes Geräusch kann bereits durch ein wenig Rost an den Bremsschreiben verursacht werden. Der Rost wird beim Bremsen abgerieben und das Geräusch verschwindet nach kurzer Zeit. Wenn das Geräusch nicht verschwindet, sollten Sie die Bremsen austauschen lassen.

3. Wenn Sie feststellen, dass das Fahrzeug in eine Richtung zieht, wenn Sie bremsen, können die Bremsklötze einseitig abgenutzt sein.

4. Müssen Sie das Bremspedal fast bis zum Anschlag durchtreten, bevor die Bremsen wirken? In diesem Fall muss wahrscheinlich Bremsflüssigkeit nachgefüllt werden. Fahren Sie mit Ihrem Fahrzeug in die Werkstatt, um dort prüfen zu lassen, ob das Problem ein undichtes Bremssystem ist.

5. Wenn Sie jedoch im Gegenteil feststellen, dass es schwierig ist, das Bremspedal zu treten, liegt dies wahrscheinlich daran, dass der Bremskraftverstärker ausgefallen ist.

Werkstattpreise vergleichenn

Tipps zum bremsenschonenden Fahren

Ihre Fahrweise hat erheblichen Einfluss darauf, wie oft die Bremsen ausgetauscht werden müssen.

Warten Sie zum Beispiel vor einer Ampel immer bis zum letzten Augenblick, bevor Sie bremsen oder bremsen Sie oft sehr stark bei hohen Geschwindigkeiten?

Wenn Ihre Antwort Ja lautet, verschleißen Ihre Bremsen schneller als nötig und Sie werden erkennen, dass die Bremsen häufiger ausgetauscht werden müssen.

Durch kräftiges Bremsen nutzen die Bremsscheiben schneller ab, als wenn Sie frühzeitig den Fuß vom Gaspedal nehmen und sanfter bremsen.

Schonen Sie die Bremsen, indem Sie vorausschauend fahren und frühzeitig den Fuß vom Gaspedal nehmen.

Probieren Sie es selbst

Bremsen: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen