bremsen Peugeot

Bremsenwechsel bei einem Peugeot » Kosten, Anzeichen & Schäden

20 Juli 2017, 12:38

Wenn Sie mit Ihrem Peugeot in die Werkstatt fahren, führt die Werkstatt in der Regel lediglich eine visuelle Kontrolle der Bremsen durch. Dabei schaut sich der Mechaniker zunächst die Felgen an, um zu kontrollieren, wie stark die Bremsbeläge und Bremsschreiben seit der letzten Kontrolle verschlissen sind.

Daher ist es ratsam, die Bremsen mindestens einmal im Jahr gründlich kontrollieren zu lassen.Wir empfehlen, dies machen zu lassen, wenn Sie von Winter- auf Sommerreifen wechseln. So vergessen Sie es nicht, den Bremsencheck durchführen zu lassen und können den Sommer beruhigt genießen.

Wie viel kosten Bremsreparaturen an Autos von Peugeot?

Sparen Sie durchschnittlich*
61 € / 14 %

Auf Autobutler können Sie Werkstattpreise und Angeboten von Werkstätten in Ihrer Nähe einholen. Gleichzeitig erhalten Sie eine detaillierte Beschreibung dessen, was die Werkstatt anbietet. Dies bietet Ihnen die Sicherheit, dass Sie sich für die passende Werkstatt entscheiden. Nicht nur anhand des Preises, sondern auch anhand der Bewertungen von anderen Fahrzeughaltern.

Werkstattangebote anfragen

Bremsenservice: wie setzt sich der Preis zusammen?

Ein Angebot für den Service oder den Austausch der Bremsen Ihres Peugeot umfasst neben der Arbeitszeit auch die verschiedenen Ersatzteile.

Die erforderliche Arbeitszeit kann je nach Umfang des Auftrags variieren. Wenn die Werkstatt das ganze Programm, also den Austausch des gesamten Bremssystems mit Bremsschläuchen und Bremsflüssigkeit durchführt, schlägt sich das natürlich in der Rechnung nieder.

Vergleichen Sie daher die verschiedenen Angebote und achten Sie darauf, ob der Austausch der Bremsbacken, Bremssättel und Bremsbeläge in der Ersatzteilliste aufgeführt wird.

Denken Sie auch daran, eine Werkstatt auszuwählen, die über einen Rollenbremsprüfstand verfügt. Dort kann der Mechaniker nämlich die Bremsen an jedem Rad separat kontrollieren.

Reparaturangebote vergleichen

Der Bremsenwechsel

Wann die Bremsbeläge und eventuell auch die Bremsscheiben ausgetauscht werden müssen, ist u. a. davon abhängig, um welches Modell es sich handelt und wie viele Kilometer damit zurückgelegt wurden. Wenn Sie hauptsächlich im Stadtverkehr unterwegs sind, bremsen Sie häufiger als auf langen Autobahnfahrten.

Einige Automodelle haben einen Bremsenindikator, der während der Fahrt abnutzt und schließlich im Armaturenbrett eine Warnleuchte aktiviert. Wenn diese aufleuchtet, müssen die Bremsbeläge erneuert werden.

Außerdem kann man beim Bremsen oft eine ungleichmäßige Bremswirkung feststellen oder einen Pfeifton hören. Es kann auch sein, dass Sie das Bremspedal im Laufe der Zeit immer weiter durchtreten müssen, bevor die Bremse greift. Das alles sind Zeichen dafür, dass die Bremsen kontrolliert werden müssen.

Wenn Sie zu den Autofahrern gehören, die nicht jeden Tag mit dem Auto unterwegs sind, kann es auch sein, dass Sie feststellen, dass die Bremsscheiben beginnen zu rosten. Wenn Sie sich ins Auto setzten und losfahren, können Sie ein leichtes Kratzen hören. Das ist ganz normal. Sollte das Geräusch allerdings während der Fahrt nicht verschwinden, kann dies darauf hinweisen, dass die Bremsscheiben zu stark eingerostet sind und vielleicht sogar festsitzen.

Wenn dies der Fall ist, sollten Sie eine Werkstatt aufsuchen. Der Mechaniker wird Ihnen wahrscheinlich sagen, dass die Bremsen mindestens ausgebaut und geschmiert, wahrscheinlich aber ausgetauscht werden müssen.

Angebote erhalten

So reduzieren Sie den Verschleiß Ihrer Bremsen

Viele Autofahrer fahren ihr Auto so, dass die Bremsen unverhältnismäßig stark verschleißen. Mit ein paar Änderungen Ihres Fahrstils können Sie den Verschleiß Ihrer Bremsen wesentlich reduzieren.

Wir geben Ihnen hier zwei Tipps, wie Sie den Verschleiß reduzieren können. Sie müssen während der Fahrt lediglich vorausschauend fahren, doch letztlich werden Sie viel Geld sparen, wenn die Bremsen an Ihrem Fahrzeug nicht unnötig ausgewechselt werden müssen.

• Achten Sie darauf, die Geschwindigkeit so weit wie möglich zu reduzieren, bevor Sie bremsen müssen. Sie können zum Beispiel vorausschauend fahren und den Wagen mit eingelegtem Gang ausrollen lassen, wenn Sie wissen, dass Sie bald bremsen müssen. Je langsamer sich das Auto bewegt, umso weniger werden die Bremsen abgenutzt, wenn Sie bremsen.

• Vermeiden Sie unnötiges Beschleunigen und abruptes Bremsen.

Probieren Sie es selbst >

Bremsen: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen