Die Wartung Ihrer BMW-Klimaanlage: So hält Ihre Anlage länger

Die Klimaanlage in Ihrem BMW ist dafür da, genutzt zu werden. Viele Autobesitzer glauben fälschlicherweise, dass die Klimaanlage des Autos nur im Sommer genutzt werden soll. Aber wenn man das tut, wird die Anlage langsam austrocknen. Schalten Sie deshalb die Klimaanlage in Ihrem BMW lieber einmal zu oft ein als einmal zu wenig.

Klimaservice zum Rekordpreis

Ihre BMW Klimaanlage verliert ständig Kältemittel. Wenn sich zu wenig Kältemittel in Ihrem Auto befindet, besteht die Gefahr, dass sich die Klimaanlage abnutzt oder beschädigt wird. Buchen Sie einen Klimaservice zum Rekordpreis durch Autobutler.

Klimaservice - 59 €

Um sicherzustellen, dass die Klimaanlage optimal funktioniert, empfehlen die Werkstätten, dass Sie Ihre Klimaanlage mindestens einmal jährlich überprüfen und alle zwei Jahre warten lassen.

Die wenigsten Autobesitzer sind sich bewusst, dass eine Klimaanlage Service und Wartung erfordert. Aber die Klimaanlage in Ihrem BMW verliert im Jahr in der Regel zwischen 8 Prozent und 10 Prozent an Kältemittel. Wenn das Kältemittel verschwindet, nimmt gleichzeitig auch die Kühlleistung ab. Ohne Service und Wartung kann die Klimaanlage daher irgendwann völlig versagen und wenn dies passiert, wird die Reparatur leider auch richtig teuer.

Wenn Sie ein Anfrage bei Autobutler erstellen, erhalten Sie Angebote von Werkstätten in Ihrer Nähe. Sie erhalten die Angebote dabei über unsere Plattform, sodass Sie Preis und Leistungsangebot der einzelnen Werkstätten vergleichen können.

Angebote erhalten

Warum sollte die Klimaanlage auch im Winter eingeschaltet sein?

Um zu vermeiden, dass Dichtungen und Kolben austrocknen, muss die Klimaanlage konstant geschmiert werden. Zum besseren Verständnis ist folgend die Funktionsweise einer Klimaanlage beschrieben: In einem geschlossenen System fließt ein Öl, das Dichtungen und Kolben mit schmiert. Wenn die Klimaanlage nicht läuft, wird das Öl nicht im System in Umlauf gebracht und die vitalen Teile werden eintrocknen. Dies bedeutet, dass die Anlage im Laufe der Zeit undicht wird und das Risiko besteht, dass sie bald nicht mehr funktioniert.

Daher ist es auch wichtig, dass Sie die Klimaanlage Ihres BMW auch im Winter verwenden. Die Anlage kann Eis und Beschlag von den Scheiben entfernen und für ein gutes Raumklima im Auto sorgen.

Werkstattpreise vergleichen

Verschiedene Arten von Klimaanlagen

Es gibt verschiedene Ausführungen an Klimaanlagen, mit denen Ihr BMW ausgestattet sein kann. Das Funktionsprinzip ist immer gleich. Ein Kompressor kühlt und trocknet die Luft, bevor sie in den Innenraum geleitet wird. Wenn Fenster und Schiebedach geschlossen gehalten werden, wird das System für eine konstante Temperatur im Auto sorgen.

Die fortschrittlichsten Klimaanlagen steuern die Temperatur durch kleine Sensoren, die die Temperatur im Innenraum erfassen. Ändert sich die Temperatur, wird die Anlage automatisch kalte oder warme Luft in den Innenraum zuführen, sodass die gewünschte Temperatur beibehalten wird.

Eine 2-Zonen-Klimaanlage funktioniert auf die gleiche Weise, aber sie kann zusätzlich die Temperatur individuell jeweils auf der Fahrerseite und der Beifahrerseite regeln. Bei einigen Anlagen ist es sogar möglich, vorne und hinten unterschiedliche Temperaturen zu haben.

Dann gibt es auch die Basisausführungen der Klimaanlagen. Man findet sie bei BMW heute nur noch in älteren Modellen. Dort ist die Temperatur manuell einzustellen. Wenn eine Temperaturänderung gewünscht wird, erfolgt dies über manuelles Auf- und Abdrehen des Gebläse- oder Temperaturschalters. Eine automatische Anpassung der Temperatur ist nicht möglich.

Angebote erhalten

Das wird bei einem Klimaanlagen-Service gemacht

Seit 2010 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Mechaniker, die an Klimaanlagen arbeiten, eine besondere Schulung durchlaufen haben müssen.

Es erfordert nämlich besondere Qualifikationen, mit Kältemittel umweltverträglich umzugehen, da das Kältemittel der Umwelt mehr schadet als zum Beispiel CO2. Die Werkstätten sind daher von behördlicher Seite zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Kältemittel angehalten.

Die Klimaanlage Ihres BMW dürfen Sie selbst reinigen, aber für den Austausch von Kältemittel muss das Auto in eine Fachwerkstatt. Bei der Wartung der Klimaanlage Ihres BMW werden die nachfolgend beschriebenen Punkte abgearbeitet:

  • Überprüfung aller Funktionen der Anlage
  • Austausch von Pollenfilter und Mikrofilter im Verdampfer
  • Der Verdampfer wird gereinigt und desinfiziert, um Schimmel und schlechten Geruch zu entfernen, damit Sie eine optimale Luftqualität erreichen
  • Gebrauchtes Kältemittel wird entleert und neues Kältemittel wird aufgefüllt

Jeder Klimaanlagen-Service verlängert die Lebensdauer der Klimaanlage Ihres BMW. Zugleich wird das Risiko des Ausfalls der Anlage vermindert.

Reparaturangebote vergleichen

3 Tipps für Ihre Klimaanlage

  1. Kühlt die Klimaanlage nicht wie vorgesehen, dann kontaktieren Sie Ihre örtliche Fachwerkstatt, wo der Mechaniker mit Analysegeräten nach Fehlern suchen kann.

  2. Sie können das Risiko der Bakterienbildung in der Klimaanlage senken, indem Sie die Anlage 10-15 Min. vor dem Parken des Autos ausschalten. Die Wärme aus dem Motor trocknet dann die Luftkanäle, sodass sich kein Kondenswasser im System absetzt und Bakterien bilden kann.

  3. Wenn Sie ein gebrauchtes Auto kaufen, stellen Sie sicher, die Klimaanlage überprüfen zu lassen, bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben. So vermeiden Sie, ein Auto mit defekter Klimaanlage zu kaufen.

Probieren Sie es selbst

Klimaanlage: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen