Chevrolet - Klimaanlagenwartung

Klimaservice bei Chevrolet: Kosten und Leistungen im Überblick

Die Klimaanlage in Ihrem Chevrolet ist ein Kühlsystem, das als geschlossenes System funktioniert. Innerhalb des Systems fließt ein Kältemittel und ein Öl. Ein Kompressor sorgt immer dafür, dass das Kältemittel und das Öl zirkulieren, solange die Anlage eingeschaltet ist. Wenn die Anlage nicht in Betrieb ist und der Kompressor nicht läuft, liegt das Öl im System still. Die fehlende Ölzirkulation und somit der Mangel an Schmierung werden im Laufe der Zeit zu trockenen Dichtungen und daraus resultierenden Undichtigkeiten im System führen.

Daher ist es eine gute Idee, Ihre Chevrolet-Klimaanlage das ganze Jahr über zu verwenden. Das bedeutet nicht, dass die Klimaanlage ständig laufen sollte, denn wenn die Luft getrocknet wird, bevor sie in den Innenraum geschickt wird, riskiert man das Austrocknen der Schleimhäute und verursacht Augenreizungen. Ein Klimaservice trägt dazu bei, dass die Anlage sauber und funktionstüchtig ist und tatsächlich ist es nicht teuer, die Klimaanlage des Autos warten zu lassen.

Klimaservice zum Rekordpreis

Ihre Chevrolet Klimaanlage verliert ständig Kältemittel. Wenn sich zu wenig Kältemittel in Ihrem Auto befindet, besteht die Gefahr, dass sich die Klimaanlage abnutzt oder beschädigt wird. Buchen Sie einen Klimaservice zum Rekordpreis durch Autobutler.

Klimaservice - 59 €

Warum muss man eine Klimaanlage warten?

Auch wenn Sie das ganze Jahr über die Klimaanlage in Ihrem Chevrolet benutzen, wird die Anlage Kältemittel verlieren. Sogar eine gut funktionierende Klimaanlage verliert jährlich 10% des Kältemittels. Je mehr Kältemittel verschwindet, desto härter muss der Kompressor arbeiten, um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Und das führt zu Verschleiß im System.

Daher muss eine Klimaanlage gewartet werden. Die meisten Hersteller empfehlen, eine Klimaanlage einmal pro Jahr einer Sichtprüfung zu unterziehen und alle zwei Jahre warten zu lassen.

Werkstattpreise vergleichen

Klimaanlage und Klimaautomatik im Vergleich

Die meisten Autos sind entweder mit Klimaanlage einfacher Bauweise oder einer Klimaautomatik ausgestattet. Die beiden Kälteanlagen sind nicht ganz gleich, aber ihnen gemeinsam ist, die Luft, die in den Innenraum des Autos geführt wird, zu kühlen und zu entfeuchten.

Die fortschrittlichste der beiden Anlagen ist die Klimaautomatik. Die Anlage sorgt dafür, dass im Innenraum des Autos eine konstante Temperatur beibehalten wird. Wenn beispielsweise die Temperatur auf 19 °C eingestellt ist, sorgen eine Reihe kleiner Sensoren dafür, mögliche Temperaturänderungen zu registrieren, sodass die Klimaanlage automatisch die Menge der in den Innenraum eingeblasene kalte oder heiße Luft verstellen kann.

Eine moderne Klimaanlage gibt es in verschiedenen Varianten, die zum Beispiel die Temperatur in verschiedenen Zonen des Autos separat steuern kann (2- oder 3-Zonen-Klimaautomatik).

Dann gibt es die Klimaanlagen in Basisausführung. Die Anlage kann nur die Luft kühlen, die in den Innenraum geführt wird. Wenn man die Temperatur ändern möchte, kann dies nur durch Hoch- oder Runterregeln des Gebläses oder durch Einstellen des Heizungsschalters erfolgen.

Als kleine lustige Randnotiz sei erwähnt, dass Chevrolet vor einigen Jahren damit begonnen hat, bestimmte Modelle mit einer Klimaanlage für das Handy auszustatten. Dies liegt daran, dass die Kombination aus einem warmen Auto und einem Handy, das geladen wird, zu einem heißen Mobiltelefon führen kann. Deshalb hat Chevrolet eine Halterung entwickelt, bei der während des Ladevorgangs kalte Luft über das Telefon geblasen wird.

Angebote erhalten

Diese Leistungen sind bei einer Klimaanlagen-Wartung enthalten

Wenn Sie einen kompletten Service Ihrer Chevrolet-Klimaanlage einschließlich des Ersatzes des Kältemittels haben möchten, müssen Sie das Auto in die Werkstatt bringen.

Das Gesetz schreibt vor, dass jeder, der mit dem umweltgefährdenden Kältemittel arbeitet, besondere Qualifikationen haben muss. Um das Kältemittel umweltfreundlich handhaben zu können, muss die Werkstatt über speziell geschultes Personal verfügen.

Die Anforderungen der Behörden müssen im Zusammenhang mit der Tatsache gesehen werden, dass das Kältemittel einer Klimaanlage umweltschädlicher ist als beispielsweise CO2, weshalb man als Autobesitzer nicht einfach zum nächsten Autoteilehändler fahren und Kältemittel für die Klimaanlage des Autos kaufen kann.

Stellen Sie bei der Bestellung eines Klimaservices sicher, dass die Werkstatt die folgenden Aufgaben ausführt:

  • Der Mechaniker muss prüfen, ob alle Funktionen der Anlage ordnungsgemäß funktionieren.
  • Alle Filter müssen ersetzt werden. Zum Beispiel sammelt ein Klimaanlagenfilter Staub, Bakterien und Pollen aus der Luft. Mit der Zeit verschmutzt der Filter und muss ersetzt werden.
  • Die Klimaanlage wird gereinigt und desinfiziert, um schlechten Geruch, Schimmel und andere Bakterien im Schlauch- und Rohrsystem zu entfernen.
  • Ein Vakuumtest des Verdampfers wird durchgeführt.
  • Das alte Kompressoröl wird aus dem System entleert und neues Öl wird eingefüllt.
  • Bevor neues Kältemittel in die Anlage eingefüllt wird, wird ein Drucktest durchgeführt, um eventuelle Lecks zu erkennen.

Angebote erhalten

So können Sie die Klimaanlage selbst reinigen

Wenn das Auto mit einer Klimaanlage ausgestattet ist, ist es praktisch unmöglich zu verhindern, dass sich Bakterien auf dem Kühlaggregat und im Schlauchsystem ansammeln. Wenn dies geschieht, entwickelt sich bei jedem Gebrauch der Anlage ein unangenehmer Geruch.

Um die unangenehmen Gerüche loszuwerden, können Sie jedoch selbst etwas unternehmen. Am einfachsten ist es, ein Automatikspray oder einen Klimaanlagenreiniger zu benutzen. Das Produkt hat viele verschiedene Namen, aber es funktioniert, indem es das System schnell und effizient reinigt.

Sie kaufen das Produkt in Ihrem örtlichen Autoteilegeschäft, stellen die Dose auf den Boden hinter dem Beifahrersitz und betätigen die Düse. Drücken Sie dazu die Düse ganz nach unten. Jetzt wird ein Gas in den Innenraum gespritzt.

Denken Sie daran, den Motor zu starten, bevor Sie das Reinigungsmittel aktivieren. Sie müssen auch die Klimaanlage einschalten und auf Umluftbetrieb schalten, damit keine neue Luft angesaugt wird. Drehen Sie das Gebläse vollständig auf und vergewissern Sie sich, dass alle Düsen im Armaturenbrett geöffnet sind.

Wenn der Behälter nach etwa 15 Minuten vollständig leer ist, lassen Sie den Motor noch 5 Minuten laufen, bevor Sie die Türen und Fenster öffnen und das Fahrzeug gründlich lüften.

Die Klimaanlage ist jetzt gereinigt. Eine gründliche Reinigung des Lüftungssystems der Klimaanlage reduziert das Risiko von Atembeschwerden, und es lohnt sich daher, die Klimaanlage einmal im Jahr zu reinigen.

Möchten Sie lieber, dass ein Mechaniker die Anlage gründlich überprüft? Holen Sie hier einen Preis für eine maßgeschneiderte Klimaanlagenwartung für Ihren Chevrolet ein.

Reparaturangebote vergleichen

So vermeiden Sie Bakterien in der Klimaanlage

Wenn die Klimaanlage des Fahrzeugs in Betrieb ist, wird das Kältemittel Rohre und Schläuche abkühlen. An heißen Tagen bedeutet dies, dass die Luft in den Rohren kondensiert, wenn das System ausgeschaltet wird.

Kondenswasser sammelt sich in kleinen Vertiefungen im System. In diesen kleinen Hohlräumen entwickeln sich Bakterien und Mikroorganismen im Wasser, die nicht aus dem System entweichen können. Es sind diese Bakterien, die im Laufe der Zeit einen unangenehmen Geruch erzeugen, wenn die Anlage eingeschaltet wird.

Jeder, der dies erlebt hat, kann ein Lied davon singen, dass diese Gerüche unangenehm sind, aber schlimmer ist, dass die Bakterien Atembeschwerden, Augenreizung, Müdigkeit und Kopfschmerzen verursachen können.

Um diese Probleme zu vermeiden, müssen Sie die Klimaanlage des Fahrzeugs wie oben beschrieben warten lassen. Wenn die Luftkanäle effektiv gereinigt werden, werden sowohl Bakterien als auch der schlechte Geruch entfernt.

Im Alltag können Sie sich selbst helfen, indem Sie daran denken, die Anlage spätestens 15 Minuten vor dem Ende der Fahrt auszuschalten.
Dadurch wird sichergestellt, dass das in den Rohren und Schläuchen kondensierte Wasser verdampft, da sowohl die Luft als auch der Motor Wärme abgeben. Wenn das Wasser verdampft ist, werden sich weniger oder keine Bakterien im System bilden.

Autobutler selbst testen

Klimaanlage: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen