Der Motor eines Autos

Motorreparatur bei einem Peugeot: Die Kosten und Anzeichen

Der Motor ist das Herz des Autos, und wenn Sie sich gut darum kümmern, wird Ihr Auto viele Kilometer problemlos fahren können. Wird der Motor jedoch nicht gut gepflegt, können kleine Probleme größer werden als nötig. Und als Autobesitzer laufen Sie Gefahr, mit einer riesigen Werkstattrechnung zurückgelassen zu werden.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie den Motor Ihres Peugeots im Auge behalten. Bemerken Sie komische Geräusche, einen ungewöhnlichen Geruch oder tritt Rauch aus dem Motor aus, dann sollten Sie sich sofort an Ihre Werkstatt wenden. Bevor das Auto in die Werkstatt muss, ist es jedoch sinnvoll, sich vorher über den Preis der Motorreparatur zu informieren.

Wie viel kosten Motorreparaturen bei Autos von Peugeot?

Vergleichen und sparen* Sparen Sie durchschnittlich*
164 € 18 %

In diesem Preis wurden die häufigsten Reparaturen berücksichtigt wie etwa den Wechsel des Zahnriemens, die Reparatur einer undichten Zylinderkopfdichtung und den Austausch eines defekten Kühlers. Die Preise für Motorreparaturen für Ihren Peugeot wurden ausgehend von allen Angeboten errechnet, die die Werkstätten über Autobutler an Peugeot-Besitzer gesendet haben.

Der Preis in jeder der aufgeführten Kategorien deckt alle Modelle und Baujahre ab. Beachten Sie deshalb, dass der gezeigte Preis von den Preisen abweichen kann, die Sie in den Angeboten erhalten. Wenn Sie ein individuelles Angebot erhalten möchten, dann können Sie eine Anfrage auf Autobutler erstellen und erhalten 3 maßgeschneiderte Angebote für Ihre Reparatur von Werkstätten in Ihrer Nähe.

Werkstattpreise vergleichen

So können Sie teure Reparaturen am Motor vermeiden

Als Autobesitzer können Sie in der Regel auf alle Arten von Reparaturen stoßen. Um kostspielige Werkstattrechnungen zu vermeiden, ist es eine gute Idee, auf die vielen Funktionen und die verschiedenen Bestandteile des Motors achtzugeben.

Das Motoröl

Zu den wichtigsten Dingen, die Sie bei Ihrem Motor beachten sollten, zählt der Ölstand in Ihrem Motor. Sie sollten stets dafür sorgen, dass ausreichend Öl im Motor ist und sich auch darüber informieren, wann Öl und der Ölfilter wieder gewechselt werden müssen.

Um den schlimmsten Verschleiß am Motor zu vermeiden, ist das Motoröl in der Regel alle 15.000 Kilometer zu wechseln. Nach dieser Kilometerleistung hat das Öl einen Großteil seiner Schmiereigenschaften verloren und mit der Zeit reichern sich Schmutz und Metallreste im Öl an.

Der Ölwechsel und der Wechsel des Ölfilters gehören zur regelmäßigen Inspektion des Autos. Wenn also die Intervalle der Inspektion befolgt und die Anweisungen in der Bedienungsanleitung beachtet werden, dann ist man in der Regel auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen zu dem Ölwechsel bei Ihrem Peugeot finden Sie in diesem Artikel.

Angebote erhalten

Die Nockenwelle

Ein weiteres Motorteil, auf das man achten sollte, ist die Nockenwelle.

Die Nockenwelle steuert die Verbrennung im Motor. Kurz gesagt tragen Nockenwelle und Kurbelwelle maßgeblich dazu bei, die Kraft von den Kolben im Motor auf die Räder zu übertragen.

Im Laufe der Zeit nutzt sich die Nockenwelle ab. Daher kann es erforderlich werden, entweder die Nockenwelle zu ersetzen oder die Einstellungen an den Nocken oder Ventilen vorzunehmen, damit die Arbeitstakte des Ansaugen und Ausstoßens optimal funktionieren.

Die Einstellarbeit am Motor und an der Nockenwelle erfordert Wissen und Präzision und deshalb ist es sinnvoll, die Aufgabe einer Werkstatt anzuvertrauen, die über alle notwendigen Werkzeuge für die Aufgabe verfügt

Was es kostet, die Nockenwelle und die Ventile auswechseln bzw. einstellen zu lassen, ist abhängig von Modell und Baujahr Ihres Peugeots.

Hier haben wir weitere Informationen über die Nockenwelle, seine Funktionsweise und Anzeichen für Schäden gesammelt.

Andere Beiträge zu Peugeot-Reparaturen

Eine Anfrage erstellen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 428 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen