Bei einem Auto wird neues Öl hinzugefügt

Ölwechsel bei einem Nissan: wie oft steht er an und wie viel kostet er?

03 September 2019, 12:48

Wenn das Motoröl gewechselt wird, trägt das dazu bei, den Motor sauber zu halten und zu schmieren. Das Motoröl hat die Funktion, die verschiedenen Teile des Motors zu schmieren und zu kühlen, und zugleich hilft das Öl dabei, dass alle beweglichen Teile reibungslos arbeiten.

Wie viel kostet ein Ölwechsel bei Autos von Nissan?

Sparen Sie durchschnittlich*
72 € / 42 %

Der Preis wird ausgehend von allen Angeboten berechnet , die Nissan-Halter von unseren Partner-Werkstätten über Autobutler erhalten haben. Aus diesem Grund fließen alle Fahrzeugmodelle und Typen in den Preis mit ein. Deshalb können sich die Angebote, die Sie für einen Ölwechsel erhalten, und der hier angegebene Preis unterscheiden.

Wenn Sie Autobutler nutzen, müssen Sie nur eine Anfrage für Ihren Auftrag erstellen und erhalten daraufhin 3 individuelle Angebote von Werkstätten in Ihrer Nähe. So erhalten Sie einen kompletten Überblick darüber, wie viel die Nachrüstung einer Anhängerkupplung an Ihrem Dacia kosten wird und können einsehen, wie viele Arbeitsstunden die Werkstätten dafür veranschlagen.

Werkstattpreise vergleichen

Wie oft muss das Motoröl gewechselt werden?

Wenn der Motorölstand zu niedrig ist, führt das zu einem Verschleiß an den verschiedenen Motorteilen. Daher müssen Sie den Motorölstand unbedingt im Auge behalten. Wenn Sie oft weite Strecken mit Ihrem Auto zurücklegen, dann sollten Sie den Ölstand am besten mindestens einmal im Monat und möglicherweise auch öfter überprüfen.

Unter normalen Umständen wird das Motoröl im Zuge der Inspektion des Fahrzeugs gewechselt. Rechnen Sie jedoch damit, dass das Motoröl in Ihrem Nissan je nach Modell und Jahrgang nach 15.000 bis 20.000 gefahrenen Kilometern gewechselt werden muss. Im Zweifelsfall überprüfen Sie das Serviceheft des Autos oder fragen Sie Ihre Autowerkstatt vor Ort.

Angebote erhalten

Wie kontrolliert man den Ölstand?

Obwohl moderne Motoren heute einen begrenzten Ölverbrauch haben, verbrennt der Motor trotzdem eine geringe Menge an Öl. Wie bereits erwähnt, ist es daher sinnvoll, den Ölstand regelmäßig zu kontrollieren. Hier finden Sie eine präzise Anleitung dazu, wie Sie den Ölstand Ihes Nissan messen können:

  1. Parken Sie das auf einer ebenen Fläche.
  2. Kontrollieren Sie den Motorölstand nach der Fahrt, wenn das Öl noch heiß ist. Stellen Sie allerdings unbedingt sicher, dass der Motor für mindestens 5 Minuten ausgeschaltet ist, sodass sich das Öl unten absetzt.
  3. Öffnen Sie den Motorraum und ziehen Sie den Ölpeilstab heraus. Wischen Sie den Ölpeilstab mit einem Tuch oder einem Stück Papier gründlich ab. Dann setzen Sie ihn wieder zurück.
  4. Jetzt können Sie den Ölpeilstab noch einmal herausziehen und den Ölstand kontrollieren. Auf dem Ölpeilstab ist eine MIN- und eine MAX-Markierung zu sehen. Reicht das Öl nur knapp über die MIN-Markierung hinaus, müssen Sie Motoröl nachfüllen.
  5. Verwenden Sie immer Öl der gleichen Marke, das auch bereits im Motor ist. Werden mehrere verschiedene Motoröle vermischt, kann das die Eigenschaften eines Motoröls beeinträchtigen.

In Zusammenarbeit mit Total hat Nissan eine Reihe von Motorölen entwickelt, die an Nissans Motoren angepasst sind. Charakteristisch für die Motoröle ist ihre ausgewogene Viskosität, die Reibung und die Reduktion des Verschleißes, der beim Starten des Motors und bei niedrigeren Temperaturen entsteht.

Denken Sie auch daran, den Ölfilter zu wechseln, wenn Sie das Motoröl bei Ihrem Nissan wechseln.

Weitere Beiträge zu Nissan-Reparaturen

Eine Reparaturanfrage erstellen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 428 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen