Bremsen & Bremsbeläge von Ihrem Škoda wechseln: Die Kosten und Intervalle

01 Juni 2018, 18:27

Die Bremsen sind das wichtigste Sicherheitseinrichtung am Fahrzeug: Funktionieren die Bremsen Ihres Skodas nicht, kann dies fatale Folgen haben. Gerade deshalb ist es unerlässlich, dass Sie sie regelmäßig überprüfen lassen. Hören Sie seltsame Geräusche oder stellen Sie Probleme an der Bremse fest, so ist es Zeit, eine Fachwerkstatt aufzusuchen. Lesen Sie mehr darüber, auf was Sie achten müssen und wie Sie vorab bequem Preise vergleichen können, um so das beste Angebot zu wählen und Geld zu sparen.

Was kostet es, Bremsbeläge bei Autos von Skoda wechseln zu lassen?

Sparen Sie durchschnittlich*
66 € / 16 %

Auf Autobutler erhalten Sie schriftliche Angebote, aus denen klar hervorgeht, welche Leistungen der Preis abdeckt. In der Regel handelt es sich dabei um Arbeitszeit und Ersatzteile. Überprüfen Sie, ob in dem angebotenen Preis die Bremsscheibernthalten sind. Nach durchgeführter Reparatur können Sie anderen Autobesitzer helfen, indem Sie eine Bewertung über die Werkstatt schreiben.

Austausch der Bremsen an einem Skoda

Wenn am Auto die Bremsen ausgetauscht werde müssen, fahren die meisten Autobesitzer zu einem Mechaniker, um die Arbeit erledigen zu lassen. Aber wenn Sie geschickt sind und das richtige Werkzeug besitzen, können Sie die Bremsbeläge auch selbst wechseln.

Denken Sie daran, dass die Bremsen des Autos zur wichtigsten Sicherheitseinrichtung des Fahrzeugs gehören. Wenn Sie sich für einen eigenhändigen Austausch entscheiden, so ist es unabdingbar, dass Sie genau wissen, was zu tun ist, wenn Sie die Bremsen zu zerlegen beginnen. Andernfalls kann es katastrophale Folgen haben.

Wenn Sie einen Wechsel der Bremsbeläge zum ersten Mal vornehmen möchten oder sich nicht sicher sind, was genau zu tun ist, dann empfehlen wir, lieber Auto zu einer Profi-Werkstatt zu fahren.

Im Folgenden haben wir eine Kurzanleitung für den Austausch der Bremsbeläge an einem Skoda. Sind die Bremsbeläge ganz verschlissen, kann dies Schäden an den Bremsscheiben verursacht haben, sodass diese ebenfalls ersetzt werden sollten.

Werkstattpreise vergleichen

So werden die Bremsbeläge gewechselt

Wenn die Bremsbeläge ausgetauscht werden müssen, muss dies immer paarweise erfolgen, d. h. entweder an beiden Vorderrädern oder an beiden Hinterrädern oder an allen vier Rädern gleichzeitig. Am einfachsten ist die Arbeit an den Bremsen, wenn das Auto aufgebockt ist oder auf einer Hebebühne steht.

  1. Beginnen Sie damit alle Radmuttern/Radschrauben zu lockern, bevor das Auto angehoben wird.
  2. Wenn das Auto angehoben ist, lösen Sie die Radmuttern/Radschrauben vollständig. Sie können jetzt die Räder abheben, sodass Sie direkten Zugriff auf das Bremssystem haben.
  3. Lösen Sie danach die Schrauben, die den Bremssattel halten. Jetzt haben Sie einen direkten Zugang zu den Bremsbelägen und Sie können leicht sehen, wo sie abgenutzt sind.
  4. Sind die Beläge ungleichmäßig abgenutzt, müssen sie ersetzt werden – und Sie sollten gleichzeitig überlegen, warum diese ungleichmäßig abgenutzt wurden. Wenn Sie nicht sicher sind, was die Ursache ist, montieren Sie die neuen Beläge und fahren das Auto zu Ihrer örtlichen Werkstatt, die das Bremssystem des Fahrzeugs nachmessen und den Fehler identifizieren kann.
  5. Auf den Bremsbelägen befindet sich eine Klammer, die entfernt werden muss, um die Beläge lösen und entfernen zu können.
  6. Nun sind Sie bereit, die neuen Bremsbeläge zu befestigen. Verwenden Sie immer die neuen Klammern, die mitgeliefert werden. Schieben Sie die Kolben etwas zurück, um Platz für die neuen Beläge zu schaffen, die höchstwahrscheinlich dicker als die alten sind, und daher mehr Platz erfordern.
  7. Jetzt können Sie die Räder wieder anbringen und durch mehrmaliges Treten des Bremspedals können Sie überprüfen, ob die Bremsen funktionieren, wie sie sollten. Das Pedal muss „hart“ wirken und darf sich nicht vollständig herabdrücken lassen. Überprüfen Sie auch die Bremsflüssigkeit im Bremsflüssigkeitsbehälter.
  8. Bevor Sie nun wirklich beginnen, mit dem Auto zu fahren, ist es immer eine gute Idee, die Bremsen bei einer Probefahrt zu testen. Sie können das bei geringer Geschwindigkeit auf einem Weg tun, wo Sie für sich selbst oder andere Autofahrer keine Gefahr darstellen.

Angebote erhalten

Wie stellt man fest, ob es Zeit ist, die Bremsen wechseln zu lassen?

Die Bremsen an Ihrem Skoda bestehen aus einer rotierenden Scheibe. Auf jeder Seite der Scheibe sitzen Bremsbeläge. Das Auto wird abgebremst, indem ein Bremssattel die Bremsbeläge gegen die Scheibe drückt, wenn Sie auf das Bremspedal im Auto treten. Wenn die Bremsbeläge gegen beiden Seiten der Scheibe gedrückt werden, führt das dazu, dass das Auto seine Geschwindigkeit verringert und anhält.

Im Laufe der Zeit nutzen sich die Bremsbeläge ab und müssen ersetzt werden. Der Verschleiß der Bremsbeläge macht sich bemerkbar, indem das Autos ungleichmäßig bremst oder sich das Bremsen instabil anfühlt. Gleichzeitig heulen die Bremsen, wenn Sie im Einsatz sind.

Mit neuen Bremsen sollte das Bremsen geräuschlos und wirksam erfolgen. In seltenen Fällen heulen die Bremsen jedoch auch ein wenig, wenn die Bremsbeläge aus einem speziellen Material hergestellt sind.
In der Bedienungsanleitung des Autos können Sie sehen, wann Ihr Auto gewartet werden muss, und dabei wird Ihr Mechaniker auch die Bremsen überprüfen.

Verschlissene Bremsen – darauf sollten Sie achten

Werden die Bremsen nicht regelmäßig überprüft, besteht die Gefahr, dass die Verkehrssicherheit gefährdet wird. Denn die Bremsen müssen 60 Prozent der Bremsleistung aufbringen. In der Regel versagen schlecht gewartete Bremsen bei einer Notbremsung, bei der die Belastung sehr groß werden kann.
Im Folgenden haben wir 3 Bedingungen aufgeführt, die Ihnen zeigen, dass Ihre Bremsen wahrscheinlich überprüft und ggf. gewechselt werden müssen.

  • Das Auto reagiert instabil und ‚wankt‘ hin und her, wenn Sie auf das Bremspedal treten. Vermutlich bedeutet dies, dass die Bremsbeläge des Autos ungleichmäßig abnutzt sind.
  • Beim Bremsen kommt es zu einem reibenden Geräusch. Oft liegt das daran, dass entweder Bremsbeläge oder Bremsscheiben ganz abgenutzt sind. Es kann aber auch sein, dass nur ein wenig Rost auf den Scheiben haftet. Dann wird das Geräusch nach ein paar Mal Bremsen verschwinden.
  • Können Sie das Bremspedal fast vollständig niederdrücken und fühlt sich das Pedal viel zu weich an, dann ist es möglich, dass dem Bremssystem Flüssigkeit fehlt. Bevor Sie neue Flüssigkeit auffüllen und weiterfahren, lassen Sie sicherheitshalber eine Werkstatt überprüfen, ob der Mangel an Flüssigkeit auf Lecks im Bremssystem zurückzuführen ist.

Reparaturangebote anfragen

Bremsen: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 428 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen