Fokus auf Stoßdämpfer und Verkehrssicherheit

06 August 2018, 10:39

Deutsche Autofahrer wissen in der Regel gut Bescheid. Sie wissen, dass die Reifen erneuert werden müssen, wenn das Profil Abnutzungserscheinungen zeigt, und dass die Bremsen für die Sicherheit im Straßenverkehr wichtig sind. Aber weit weniger Autofahrer wissen, dass das Federungssystem des Autos mitsamt den Stoßdämpfern auch eine große Bedeutung für die eigene und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer haben.

Wie viel kostet der Austausch der Stoßdämpfer bei Autos von Ford?

Sparen Sie durchschnittlich*
53 € / 12 %

Man kann nicht genau sagen, wann Sie die Stoßdämpfer an Ihrem Auto am besten wechseln lassen sollten. Viele Hersteller und Autowerkstätten empfehlen, dass man sie alle 80.000 bis 100.000 km erneuern lassen sollte. Aber hier spielt auch das Alter des Autos eine Rolle, und ob man häufig auf holprigen Straßen fährt.

Sicher ist jedoch, dass die Stoßdämpfer des Autos langsam aber sicher verschlissen werden. Im Laufe der Zeit verlieren sie die Fähigkeit, Stöße von der Straße zu absorbieren und daher sollten Sie ein zusätzliches Auge auf die Stoßdämpfer haben – insbesondere, wenn das Auto älter ist.

Wenn Sie die Stoßdämpfer an Ihrem Ford ersetzen lassen müssen, empfehlen wir Ihnen, dass Sie Angebote von mehreren Werkstätten einholen. Das können Sie einfach und schnell mit Autobutler erledigen.

Der Austausch eines Stoßdämpfers kann vieles beinhalten und ist von Fahrzeug zu Fahrzeug verschieden. Die Werkstatt wird in der Regel empfehlen, die Stoßdämpfer paarweise zu ersetzen (entweder vorne oder hinten) oder vielleicht alle vier. Aber es ist auch möglich, einen Stoßdämpfer einzeln zu ersetzen, wenn es der Autohalter wünscht. Gleichzeitig ist der Preis für den Wechsel der Stoßdämpfer vorne meist höher als hinten. In einigen Fällen wird es auch notwendig sein, die starken Federn zu wechseln, die im gleichen Bereich angebracht sind, sowie ggf. das Domlager.

Angebote erhalten

Was macht die Federung eigentlich?

Das Federungssystem Ihres Ford lebt daher in vielerlei Hinsicht ein Dasein im Verborgenen. Zum Teil, weil viele Autofahrer nicht genügend über die Funktionsweise des Federungssystems wissen, und zum Teil, weil die Stoßdämpfer im Inneren des Autos verdeckt sind, sodass man sie nicht täglich sieht und darüber nachdenkt.

Das Federungssystem ist wichtig, denn es sorgt dafür, dass die Räder auf der Straße bleiben und Stöße von der Straßenoberfläche sich nicht direkt in der Karosserie verbreiten.

Der Stoßdämpfer dämpft Stöße von der Straße und das gesamte Federungssystem hat deshalb Bedeutung für den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit. Ist die Federung nicht zu 100 Prozent in Ordnung, verlieren die Räder die Bodenhaftung, wenn das Auto über eine Unebenheit fährt. Es wird sich nicht gut anfühlen, über ein Loch in der Straße zu fahren, und es kann zu gefährlichen Situation führen, da man das Auto nicht kontrollieren kann, solange die Räder keinen Kontakt mit der Fahrbahnoberfläche haben.

Ist das Federungssystem verschlissen, wird das Auto schaukeln und instabil und sehr seitenwindempfindlich sein. Und was vielleicht am wichtigsten ist: Verschlissene oder defekte Stoßdämpfer verlängern den Bremsweg, da die Bodenhaftung schlechter ist. Daher brauchen Autos mit alten Stoßdämpfern meist einige Meter mehr als Autos mit neuen Stoßdämpfern, um zum Stehen zu kommen.

Werkstattpreise vergleichen

So erkennen Sie Fehler im Federungssystem

Bei einer Inspektion wird der Mechaniker kontrollieren, ob mit dem Federungssystem des Autos alles in Ordnung ist. Aber Fehler und Verschleiß können auch zwischen den Inspektionen auftreten. Daher müssen Sie darauf achten, ob sich Ihr Auto nicht plötzlich anders verhält als sonst.
Stellen Sie seltsame Bewegungen oder Geräusche fest, wenn Sie abbiegen, bremsen oder beschleunigen, sollten Sie eine Werkstatt kontaktieren. Nachfolgend erhalten Sie 5 Beispiele für Anzeichen, die darauf hindeuten können, dass mit dem Federungssystem des Autos etwas nicht stimmt.

  • Der Bremsweg des Autos ist länger
  • Beim Fahren über Unebenheiten treten metallische Geräusche auf
  • Es fühlt sich an, als ob das Auto größeres Lenkungsspiel hat
  • Jedes Mal, wenn Sie abbiegen, macht es ein komisches Geräusch
  • Die Reifen des Autos nutzen sich unregelmäßig ab

Der Wipptest hilft weiter

Wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas mit den Stoßdämpfern Ihres Ford nicht in Ordnung ist, dann können Sie den Wipptest durchführen.

Dazu legen Sie an einer Seite die Hände oben auf den Kotflügel oder auf die Stoßstange und drücken die entsprechende Ecke des Autos nach unten. Dann lassen Sie das Auto los. Anschließend darf das Auto nicht mehr als einmal wippen.
Wenn das Auto mehrmals hoch und runter wippt, dann sind vermutlich die Stoßdämpfer abgenutzt.

Machen Sie auch eine Fahrt mit dem Auto. Fahren Sie auf einer Straße, auf der kein Verkehr ist, einige scharfe Kurven. Fühlt sich das Auto dabei so an, als ob es ein bisschen zu lebhaft ist, sollten Sie das Federungssystem von einer Werkstatt überprüft lassen.

In den Werkstätten haben sie ein spezielles Federungs-Testgerät, um festzustellen ob Stoßdämpfer, Federung und Aufhängung in Ordnung sind.

Angebote erhalten

Anleitung: Die Stoßdämpfer an Ihrem Ford selbst austauschen

Wenn Sie die Stoßdämpfer Ihres Autos selbst wechseln, erhalten Sie hier einen Überblick darüber, wie Sie vorgehen.
Dafür benötigen Sie:

  • Wagenheber
  • Zwei solide Böcke
  • Mehrere Federspanner (einer reicht nicht)
  • Ein robuster Schraubenschlüssel- oder Steckschlüsselsatz
  • Ein kompletter Satz Stoßdämpfer
  1. Parken Sie das Auto auf einer rutschfesten Oberfläche und heben Sie das Auto auf die Böcke. Wenn Sie die Reparatur nicht zuhause in der Einfahrt machen möchten, dann suchen Sie sich eine Schrauberwerkstatt, die es in einigen Städten gibt, wo man selbst am Auto Hand anlegen kann und wo es manchmal sogar eine Hebebühne gibt.
  2. Beginnen Sie mit dem Wechsel der vorderen Stoßdämpfer. Entfernen Sie u. a. das Federbein und entfernen Sie alle Bremsteile, Schläuche usw., die im Weg sind.
  3. Verwenden Sie die Federspanner, um die große Feder zu halten, bevor Sie den Stoßdämpfer lösen. Denken Sie daran, 2-3 Federspanner zu verwenden, da die Feder enorme Kraft ausübt.
  4. Spannen Sie die Federspanner abwechselnd mit Hilfe eines kräftigen Schraubenschlüssels.
  5. Entfernen Sie den Stoßdämpfer und montieren Sie den neuen Stoßdämpfer in umgekehrter Reihenfolge.
  6. Lösen Sie schließlich die Federspanner und beachten Sie, dass die Feder im Federbeinlager richtig „stehen“ wird. Die Feder muss oben richtig montiert sein, bevor Sie die Federspanner ganz entfernen.
  7. Die Vorgehensweise ist bei den Hinterrädern in etwa gleich. Wenn das Auto hinten Blattfedern hat, wird es sogar einfacher.
  8. Heben Sie die Karosserie so an, dass die Räder den Boden gerade nicht berühren. Auf diese Weise werden die Blattfedern am wenigsten belastet. Lösen Sie die Stoßdämpfer an den oberen Befestigungen. Diese befinden sich in der Regel unten im Kofferraum.
  9. Jetzt können die Stoßdämpfer nach oben rausgezogen werden. Das erfolgt unter dem Wagen. Entfernen Sie den Stoßdämpfer ganz durch Lösen der Schrauben an der unteren Befestigung.
  10. Befestigen Sie den neuen Stoßdämpfer zuerst unten an der Blattfeder. Dann ziehen Sie den Stoßdämpfer auf maximale Länge und stecken das obere Teil durch den Boden im Kofferraum. Sobald Sie den Stoßdämpfer festgezogen haben, können Sie das Auto absenken und die Arbeit ist erledigt.

Wenn Sie die neuen Stoßdämpfer in Ihrem Ford nicht selbst einbauen möchten, dann holen Sie über Autobutler Angebote ein. Mit unserem Werkstattportal finden Sie ganz leicht eine Werkstatt in Ihrer Nähe.

Probieren Sie es selbst

Fahrwerk: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen