Stoßdämpfer und Federungssystem eines Mercedes in Nahaufnahme

Mercedes Stoßdämpfer wechseln: die Kosten und Anzeichen

12 November 2019, 14:45

Die Stoßdämpfer und das gesamte Federungssystem in Ihrem Auto sollen das Fahren komfortabler, sicherer und ruhiger machen. Um Ihnen einen Überblick über die Kosten für den Austausch von Stoßdämpfern für einen Mercedes zu geben, haben wir nachfolgend einen Durchschnittspreis für Mercedes berechnet.

Wie viel kostet der Wechsel der Stoßdämpfer bei Autos von Mercedes?

Durchschnittspreis Vergleichen und sparen Potenzielle Einsparung in %
782 € 132 € 17 %
748 € 68 € 11 %

Der nachstehende Preis deckt alle Angebote ab, die unsere Partner-Werkstätten an Mercedes-Besitzer gesendet haben, unabhängig vom Fahrzeugmodell und Jahrgang.

Wenn Sie eine Anfrage bei Autobutler erstellen, erhalten Sie Angebote für den Wechsel der Stoßdämpfer Ihres Autos von Werkstätten in Ihrer Nähe. Alle Angebote werden schriftlich abgegeben, damit Sie den Preis und den Inhalt der einzelnen Angebote leicht vergleichen können. So können Sie die Angebote bequem online vergleichen und sich anhand des Preises, der Kundenbewertungen oder der Lage für das passende Angebot entscheiden.

Warum sind die Stoßdämpfer wichtig?

Sowohl die Stoßdämpfer als auch das Federungssystem des Fahrzeugs tragen dazu bei, dass Unebenheiten auf der Straße nicht mehr als nötig zu spüren sind. Gleichzeitig sorgt das Federungssystem für einen guten Grip, sodass das Auto in Kurven stabil auf der Straße liegt.

Mit der Zeit verschleißen die Stoßdämpfer und beeinträchtigen so sowohl den Komfort als auch die Verkehrssicherheit. Aus diesem Grund wird empfohlen, die Stoßdämpfer alle 20.000 km zu überprüfen. Als Faustregel gilt, dass die Stoßdämpfer nach etwa 80.000 km ausgetauscht werden müssen.

So prüfen Sie, ob die Federung in Ordnung ist

Normalerweise wird das Federungssystem während der Inspektion des Fahrzeugs überprüft. Zwischen zwei Werkstattbesuchen kann es jedoch leicht zu einem erhöhten Verschleiß der Stoßdämpfer und daher einem Fehler kommen. Daher gibt es einige Dinge, die Autobesitzer im Auge behalten sollten, um größere Schäden zu vermeiden und stets sicher zu fahren.

Wenn eines der folgenden Symptome auftritt, ist es wahrscheinlich an der Zeit, Ihren Mercedes von einem Kfz-Mechaniker überprüfen zu lassen:

  • Wenn Sie das Auto von außen betrachten, sieht es so aus, als ob es schief steht oder an einer der Ecken nach unten hängt.
  • Das vordere oder das hinter Ende des Autos hüpft beim Überfahren von Unebenheiten oder beim Bremsen auf und ab.
  • Aus den Stoßdämpfern tritt Öl aus. Dies lässt sich am besten erkennen, indem Sie eine Lampe hinter dem Rad einschalten.
  • Ein lautes Rasseln oder Klopfen ist vom Fahrwerk zu hören, wenn das Auto über Unebenheiten fährt.
  • Die Reifen sind nicht gleichmäßig abgenutzt.

Wenn Sie Zweifel haben, ob etwas mit den Stoßdämpfern des Fahrzeugs nicht stimmt, können Sie jederzeit einen „Drucktest“ durchführen. Stellen Sie sich an eine der Ecken des Autos und drücken Sie die Ecke des Autos fest nach unten. Wenn Sie loslassen, darf das Auto nicht springen, da dies ein Zeichen dafür ist, dass die Federung abgenutzt ist.

Werkstattpreise vergleichen

Die Federn und Stoßdämpfer sollten paarweise ausgetauscht werden

Wie oben bereits erwähnt werden die Federn und Stoßdämpfer Ihres Mercedes von der Werkstatt regelmäßig überprüft. Es ist aber auch ein wichtiger Punkt bei der alle zwei Jahre stattfindenden Hauptuntersuchung.

Wenn das Federungssystem nicht ordnungsgemäß funktioniert, werden Sie aufgefordert, die defekten Teile austauschen zu lassen. Unabhängig davon, ob nur die Feder oder der Stoßdämpfer auf einer Seite defekt ist, wird immer empfohlen, diese paarweise austauschen zu lassen. Das bedeutet das die beiden Stoßdämpfer an beiden Enden des Autos gewechselt werden sollten. Dabei müssen die Federn vorne und hinten nicht gleichzeitig gewechselt werden.

Einerseits wird die Feder bzw. der Stoßdämpfer auf der gegenüberliegenden Seite wahrscheinlich auch bald gewechselt werden müssen und andererseits werden Sie feststellen, dass das Auto schief fährt, wenn der Austausch nur an einer Seite vorgenommen werden würde.

Schonen Sie das Federungssystem Ihres Mercedes

Jedes Mal, wenn das Auto über eine Unebenheit fährt, wird das Federungssystem belastet.

Die Feder selbst verliert mit der Zeit ihre Kraft und schützt so den Stoßdämpfer nicht mehr so wie vorgesehen. Um dies zu vermeiden und die Lebensdauer der Feder und des Stoßdämpfers zu verlängern, wird empfohlen, das Überfahren großer Straßenlöcher so weit wie möglich zu vermeiden.

Eine andere Möglichkeit einen unnötigen Verschleiß des Federungssystems zu vermeiden, besteht darin, beim Kurvenfahren nicht zu aggressiv in die Kurven zu fahren und im Allgemeinen langsamer zu beim Abbremsen und Fahren von Kurven zu werden. Je höher die Geschwindigkeit ist, mit der Sie die Kurve nehmen, desto stärker werden beispielsweise die Stoßdämpfer belastet.

Andere Beiträge zu Mercedes

Angebote erhalten

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 611 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen