Stoßdämpfer Nahaufnahme eines Autos

Suzuki Stoßdämpfer wechseln - Die Kosten und Anzeichen im Überblick

07 November 2019, 15:15

Das Federungssystem Ihres Suzukis ist vor allem deshalb wichtig, weil es dazu beiträgt, die Haftung der Räder zu verbessern. Gleichzeitig sorgen die Federn und Stoßdämpfer dafür, dass sich Stöße durch Unebenheiten von der Fahrbahn nicht direkt auf die Karosserie übertragen. Es geht mit anderen Worten sowohl um den Fahrkomfort als auch um die Sicherheit.

Wie viel kostet die der Wechsel der Stoßdämpfern bei Autos von Suzuki?

Durchschnittspreis Vergleichen und sparen Potenzielle Einsparung in %

Der hier angegebene Preis ist ein Durchschnittspreis, der auf allen Angeboten beruht, die Werkstätten über Autobutler an Suzuki-Besitzer für den Wechsel der Stoßdämpfer gesendet haben. Der Preis wurde dabei unabhängig vom Modell und Baujahr berechnet. So können Sie sich eine grobe Vorstellung davon machen, mit welchen Kosten Sie bei einem Wechsel der Stoßdämpfer rechnen müssen.

Wenn Sie einen Preis für Ihre Reparatur erhalten möchten, dann können Sie eine Anfrage auf Autobutler erstelllen. Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie dann Angebote von Werkstätten in Ihrer Nähe, die Sie anhand des Preises, der Entfernung oder der Kundenbewertungen vergleichen können. So können Sie ganz bequem online das passende Angebot auswählen und wissen zudem bereits vor dem Werkstattbesuch, wie viel Ihre Reparatur kosten wird.

Warum sind die Stoßdämpfer so wichtig?

Wenn das Auto nicht mit Stoßdämpfern ausgestattet wäre, würden die Räder über die Straße springen und tanzen. Und genau das passiert, wenn die Stoßdämpfer abgenutzt sind und die Federung nicht mehr zu 100 Prozent funktioniert, wie sie sollte.

Bei einem verschlissenen Federungssystem verlieren die Räder beim Überfahren von Unebenheiten auf der Straße deutlich an Haftung. Und ohne Haftung kann man als Autofahrer das Auto nicht kontrollieren. Obwohl es sich nur um den Bruchteil einer Sekunde handelt, kann sich die Unfähigkeit, das Auto zu steuern, zu einer gefährlichen Verkehrssituation entwickeln.

Wenn das Federungssystem abgenutzt ist, reagiert das Auto gleichzeitig mit Schaukeln und es fühlt sich instabil an. Und was vielleicht am wichtigsten ist: Verschlissene oder defekte Stoßdämpfer verlängern den Bremsweg. Tests am Federungssystem von Autos haben gezeigt, dass ein Auto mit abgenutzten Stoßdämpfern auch bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten mehrere zusätzliche Meter zum Bremsen benötigt.

Daher ist es wichtig, die Stoßdämpfer im Auge zu behalten. Fahren Sie im Zweifelsfall bei der örtlichen Autowerkstatt vorbei und lassen Sie prüfen, ob das Federungssystem Ihres Suzuki ordnungsgemäß funktioniert.

Werkstattpreise vergleichen

Mit diesen Anzeichen erkennen Sie eine defekte Federung

Bei einer herkömmlichen Inspektion überprüft die Werkstatt, ob das Federungssystem mitsamt Stoßdämpfern voll funktionsfähig ist.

Es gibt aber auch einige Dinge, die Sie selbst tun können, um zu überprüfen, ob das Federungssystem des Autos ordnungsgemäß funktioniert.

Hier finden Sie 6 Anzeichen für verschlissene Stoßdämpfer, welche Sie sofort dazu veranlassen sollten, das Auto in eine Werkstatt zu fahren.

  • Der Bremsweg des Autos ist plötzlich deutlich länger als zuvor.
  • Jedes Mal, wenn Sie über eine Unebenheit fahren, hüpft das Auto. Es fühlt sich an, als wäre es schwierig, das Auto zu lenken, da es fast „schwammig“ von einer zur anderen Seite schaukelt.
  • Wenn Sie über eine Unebenheit fahren oder von einem Bordstein oder dergleichen herunterfahren, ertönt ein Klackergeräusch. Dies kann daran liegen, dass der Stoßdämpfer defekt ist.
  • Es fühlt sich an, als ob die Lenkung Spiel hat.
  • Das Profil der Autoreifen ist ungleichmäßig abgenutzt.
  • Eine Wartung der Stoßdämpfer zeigt, dass Öl austritt. Dies könnte darauf hinweisen, dass die Stoßdämpfer undicht sind und nicht zu 100 % funktionieren.

Wipptest zum Erkennen verschlissener Stoßdämpfer

Wenn Sie einige der oben genannten Beispiele beim Fahren Ihres Suzukis bemerkt haben und daher den Verdacht haben, dass mit den Stoßdämpfern Ihres Suzuki etwas nicht stimmt, versuchen Sie es mit dem klassischen Wipptest.

Sie starten den Test damit, die Ecke des vorderen Kotflügels oder die Stoßstange des Autos herabzudrücken. Wenn Sie loslassen, darf das Auto nur eine Aufwärtsbewegung machen, nach der das Auto wieder ruhig steht.

Wenn das Auto mehr als einmal auf und ab springt, dann sollten Sie die Stoßdämpfer in einer Werkstatt überprüfen lassen.

Sie können auch eine Probefahrt mit dem Auto unternehmen. Suchen Sie eine geeignete Strecke ohne zu viel Verkehr und versuchen Sie dann, das Lenkrad während der Fahrt hin und her zu drehen. Wenn sich das Auto recht lebhaft anfühlt, ist es eine gute Idee, die Federung in einer Werkstatt testen zu lassen.

Angebote erhalten

Andere Artikel zu Suzuki-Reparaturen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 611 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen