Klimaservice Klimaanlage Toyota

Klimaservice für einen Toyota: Leistungen und Kosten im Überblick

Ob Sommer oder Winter - die Klimaanlage ist das ganze Jahr über im Dauereinsatz. Damit sie kostant hohe Leistung liefern kann, muss sie regelmäßig gewartet werden. Hier erfahren Sie, wie Sie die Klimaanlage Ihres Toyotas selbst reinigen können oder bei dem Werkstattbesuch Geld sparen können.

Klimaservice zum Rekordpreis

Ihre Toyota Klimaanlage verliert ständig Kältemittel. Wenn sich zu wenig Kältemittel in Ihrem Auto befindet, besteht die Gefahr, dass sich die Klimaanlage abnutzt oder beschädigt wird. Buchen Sie einen Klimaservice zum Rekordpreis durch Autobutler.

Klimaservice

Eine Klimaanlage verliert jährlich etwa 8 bis 10 Prozent Kältemittel. Daher ist es ratsam, dass Sie die Anlage Ihre Toyotas mindestens einmal alle zwei Jahre warten lassen. Der Preis für eine Klimaanlagenwartung richtet sich nach dem Automodell, das Sie fahren.

Auf Autobutler können Sie Angebote für die Wartung Ihrer Klimaanlage einholen. Sie erhalten alle Angebote schriftlich, sodass Sie Preis und Leistungsangebot der einzelnen Werkstätten vergleichen können.

Klimaautomatik und Klimaanlage: was ist der Unterschied?

Die meisten modernen Autos haben heute eine Klimaanlage.

  • Eine Klimaautomatik regelt die Temperatur im Innenraum des Autos. Wird die Temperatur auf beispielsweise 22 Grad gestellt, sorgt die Klimaanlage dafür, dass die gewünschte Temperatur stets beibehalten wird. Dies geschieht, indem ständig entweder warme oder kalte Luft in den Innenraum geblasen wird.

  • Eine 2-Zonen-Klimaanlage funktioniert auf die gleiche Art und Weise, nur mit dem zusätzlichen Merkmal, dass die Temperatur individuell jeweils auf der Fahrerseite und Beifahrerseite gesteuert werden kann. Einige Systeme haben sogar die Möglichkeit, die Temperatur vorne und hinten individuell einzustellen.

  • Bei den hochwertigen Ausführungen gibt es ein Lüftungssystem, das entfeuchtete Luft durch die Sitze dem Körper zuführt, sodass dei Kleidung an einem warmen Sommertag nicht am Körper klebt.

  • Schließlich gibt es die herkömmlichen Klimaanlagen (A/C), die eine Basislösung darstellen und manuell gesteuert werden. Die Klimaanlage sorgt für eine bestimmte Temperatur im Auto, und möchte man die Temperatur ändern, erfolgt dies durch Hoch- und Runterregeln der Temperatur am Gebläse.

Die Klimaautomatik und die 2-Zonen-Klimaanlage sind für die meisten Autofahrer sicherlich am attraktivsten, aber auch am teuersten.

Werkstattpreise vergleichen

Verwenden Sie die Klimaanlage das ganze Jahr über

Eine Klimaanlage ist unabhängig von ihrer Ausführung eine angenehme Erfindung, bei der ein Kompressor die Luft abkühlt und trocknet und danach im Innenraum des Autos umgewälzt wird. Sind Fenster und ggf. Sonnendach während der Fahrt geschlossen, wird der Innenraum während der Fahrt gut temperiert gehalten.

Im Gegensatz zu dem, was viele glauben, kann und muss eine Anlage im Idealfall das ganze Jahr über verwendet werden. Die Anlage besteht aus einem geschlossenen System mit Schläuchen und Dichtungen. In den Schläuchen fließt ein Kältemittel und ein Öl. Im Laufe der Zeit verdampft das Kältemittel jedoch allmählich, und die Anlage verliert so einen Teil ihrer Kühlflüssigkeit. Wird nicht rechtzeitig Kältemittel nachgefüllt, trocknet das System langsam aus und die Dichtungen des Klimakompressors werden zerstört. Wenn das passiert, kann die Werkstattrechnung leicht mehrere hundert Euro betragen.

Übersicht: So wird ein Klimaservice durchgeführt

  1. Die Werkstatt entleert das Kältemittel aus der Anlage und füllt wieder neues ein.
  2. Zur gleichen Zeit wird das Öl ersetzt, das als Schmiermittel dient und dafür sorgt, dass die Dichtung im Kompressor nicht austrocknet oder überproportional verschlissen wird.
  3. Der Trockner des Systems, der dem zirkulierenden Kältemittel Feuchtigkeit und Schmutz entzieht, wird überprüft.
  4. Der Pollenfilter wird ersetzt.
  5. Um schlechten Geruch zu entfernen, werden die Luftkanäle gereinigt.

Reparaturangebote anfragen

Klimaservice selbst durchführen: eine Anleitung

Wird die Klimaanlage des Autos nicht ordnungsgemäß verwendet, kann das zu unangenehmen Gerüchen im Innenraum führen. Das liegt daran, dass sich Wasser im System sammelt und sich Bakterien bilden. Die Lösung ist hier eine gründliche Reinigung des gesamten Systems. Wenn Sie das selbst machen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Sie verwenden ein spezielles Spray, das direkt auf den Verdampfer gesprüht wird.

  • Entfernen Sie den Pollenfilter – er sitzt in der Regel unter dem Armaturenbrett – und starten Sie den Motor, während Sie gleichzeitig das Gebläse aufdrehen. Danach entleeren Sie die gesamte Dose mit Reinigungsspray in die Öffnungen, wo der Pollenfilter gesessen hat.
  • Verlassen Sie jetzt das Auto und lassen Sie alle Lüftungsdüsen offen, während die Klimaanlage auf Umwälzen eingestellt wird.
  • Nach einer halben Stunde ist das System gereinigt und Sie können einen neuen Pollenfilter installieren.

2) Sie verwenden ein sogenanntes Automatikspray.

  • Sie müssen erneut den Pollenfilter demontieren und wie bei der ersten Vorgehensweise damit beginnen, den Motor zu starten und das Gebläse einzustellen.
  • Stellen Sie die Anlage auf Umluftbetrieb und aktivieren Sie das Automatikspray, das nun Reinigungsmittel im gesamten Innenraum verteilt.
  • Alle Türen und Fenster werden geschlossen gehalten und der Innenraum wird mit einem Nebel aus Reinigungsmittel gefüllt.
  • Nach einer halben Stunde ist das Verfahren abgeschlossen, und Sie können nun einen neuen Pollenfilter montieren und sich über den frischen Geruch im Auto freuen.

Werkstattpreise vergleichen

3 Tipps für den Erhalt Ihrer Klimaanlage

  1. Kühlt die Klimaanlage des Autos nicht, wenn sie eingeschaltet ist, dann müssen Sie unbedingt Kontakt mit einer Werkstatt aufnehmen, die durch Anschluss eines entsprechenden Geräts den Fehler schnell identifizieren kann.

  2. Sie können das Risiko der Bakterienbildung in der Klimaanlage senken, indem Sie die Anlage 10 bis 15 Minuten vor dem Parken des Autos ausschalten. Wenn die Anlage ausgeschaltet ist, wird die Wärme vom Motor und von der Luft die Kanäle trocknen, sodass kein Wasser mehr im System ist, das kondensieren kann.

  3. Das Kältemittel, das für Klimaanlagen verwendet wird, ist nicht preiswert und erst recht nicht, wenn ein umweltfreundliches verwendet wird. Wenn bei Ihrer Klimaanlage eine Inspektion durchgeführt werden soll, ist es daher sinnvoll, zu überprüfen, ob im angegebenen Preis der Klimaanlagen-Inspektion das Kältemittel enthalten ist oder nicht.

Probieren Sie es selbst

Inspektion: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen