Hyundai - Vorabcheck

Vorabcheck für Hyundai: Vorteile, Leistungen und Kosten

02 Oktober 2018, 15:23

Da viele Autos bei der Hauptuntersuchung durchfallen, freuen sich die wenigsten Autobesitzer auf die HU. Aber man kann durchaus das Risiko des Nichtbestehens recht einfach senken. Dazu müssen Sie das Auto nur zu einem Vorabcheck in Ihre Werkstatt vor Ort fahren, wo überprüft wird, ob das Auto alle Mindestanforderungen erfüllt.

Wie viel kostet ein Vorabcheck für Autos von Hyundai?

Durchschnittspreis Vergleichen und sparen Potenzielle Einsparung in %
139 € 1 € 0 %
115 € 0 € 0 %

Angebote erhalten

So bereiten Sie Ihr Auto auf die Hauptuntersuchung vor

In Deutschland müssen Pkw drei Jahre nach der Erstzulassung das erste Mal zur Hauptuntersuchung und danach alle zwei Jahre.

Wenn Sie Ihren Hyundai zur Hauptuntersuchung fahren, wird das Fahrzeug an verschiedenen Stellen geprüft, um zu sehen, ob das Fahrzeug die Anforderungen an Umwelt- und Verkehrssicherheit erfüllt. Die Hauptuntersuchung trägt dazu bei, die ältesten und nicht mehr fahrtüchtigen Pkw aus dem Verkehr zu ziehen, sodass der Fuhrpark immer neuer, sicherer und umweltfreundlicher wird.

Lenkung, Bremsen, Reifen, Scheinwerfer, Rücklicht, Hupe und tragende Teile wie beispielsweise Radaufhängung und Stoßdämpfer werden bei der HU überprüft und bei einer Abgasuntersuchung wird am Hyundai untersucht, ob der Ausstoß an Rauch und Kohlenstoffmonoxid unter den zulässigen Grenzwerten liegt.

Denken Sie daran, Ihr Auto vor Ablauf der Frist zur Hauptuntersuchung zu bringen. - Wenn Sie die Frist für die Hauptuntersuchung überschreiten, können Bußgelder und Punkte in Flensburg drohen. Ab einer Überziehung der Frist von 2 Monaten drohen Bußgelder, ab mehr als 8 Monaten bekommt man zusätzlich einen Punkt in Flensburg.

Bei welcher technischen Prüfstelle Sie die HU an Ihrem Auto durchführen lassen, entscheiden Sie selbst.

Nach Abschluss der Hauptuntersuchung erhalten Sie einen Bericht mit dem Ergebnis. Der Bericht zeigt, ob das Fahrzeug zugelassen oder ob eine Nachuntersuchung erforderlich ist.

Wenn Ihr Auto die Hauptuntersuchung besteht, bedeutet dass, das Ihr Auto die geltenden Sicherheitsanforderungen erfüllt und alle Grenzwerte einhält.

Wenn Ihr Auto die Hauptuntersuchung nicht besteht und zur Nachuntersuchung muss, hat diese spätestens 4 Wochen später zu erfolgen. Aus dem Prüfbericht geht hervor, welche Fehler und Mängel bis dahin zu beheben sind.

Angebote erhalten

Machen Sie Ihre eigene Checkliste vor einer Hauptuntersuchung

Nicht überraschend bestehen neuere Autos die Hauptuntersuchung häufiger. Aber selbst neuere Autos können Fehler haben, die ihnen eine neue Plakette verwehrt. Die häufigsten Mängel finden sich im Bereich Bremsen, Beleuchtung und Abgasemission.

Daher sollten Sie zumindest diese Dinge bei Ihrem Auto überprüfen, bevor Sie es zur HU fahren. Wenn Sie sich so gut wie möglich vorbereiten möchten, sollten Sie auch diese Punkte durchgehen:

  • Wenn jemand behauptet, dass beispielsweise in Autotüren und Klappen keine Rostlöcher sein dürfen, dann stimmt das nicht. Die Hauptsache ist, dass es keine scharfen Kanten gibt, und dass die tragenden Teile des Autos nicht von Rost angegriffen sind, insbesondere nicht bei Holmen oder an Lenkung oder Federung. Löcher in den Türen dürfen mit einer Form von Kunststoffmaterial repariert werden, während an anderer Stelle gefordert wird, dass die Löcher verschweißt werden. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrer örtlichen Werkstatt – hier kennen sie die Vorschriften.
  • Der Motor des Autos darf Öl „schwitzen“, aber es darf keinen eigentlichen Ölverlust geben. Das sind zwei verschiedene Dinge, und der Motorraum darf gern ordentlich und sauber sein. Lassen Sie ggf. vor der Hauptuntersuchung eine Motorwäsche durchführen.
  • Aus der Abgasanlage darf Rauch in Form von Wasserdampf austreten. Aber blauer oder gar schwarzer Rauch ist nicht erlaubt. Sieht der Rauch verdächtig aus, fahren Sie das Auto in die Werkstatt, um messen zu lassen, ob der Rauch eine zu hohe Menge an schädlichen Substanzen enthält.
  • Wenn Sie mit dem Auto fahren, Kurven fahren oder über Unebenheiten auf der Straße fahren, darf kein Klackergeräusch entstehen. Das kann auf Mängel oder Verschleiß an den Radgelenken hindeuten.
  • Die Spurstangenköpfe dürfen kein Spiel haben. Das überprüft man, indem man bei laufendem Motor das Lenkrad dreht. Das Lenkrad darf sich nur 3-5 cm zu jeder Seite drehen lassen.
  • Die Stoßdämpfer müssen 100 Prozent in Ordnung sein und dürfen beispielsweise kein Öl verlieren.
  • Die gesamte Fahrzeugbeleuchtung muss funktionieren und das Fahrlicht muss richtig eingestellt sein.
  • Wenn der Motor eingeschaltet wird, dann müssen alle Warnleuchten des Autos im Armaturenbrett ausgehen.
  • Alle Gurte müssen funktionieren, d. h. alle Gurte müssen blockieren, wenn stark an ihnen gezogen wird.
  • Die Feststellbremse muss bei einem Gefälle von 18 Prozent funktionieren.

Werkstattpreise vergleichen

Das Auto für die HU in der Werkstatt vorbereiten lassen

Es gibt genug, auf das man achten muss, wenn das Auto zur HU muss. Daher überlassen Autobesitzer es auch oft Fachleuten, das Auto für die HU vorzubereiten.

Wenn Sie Ihr Auto zum Vorabcheck bringen, sollten Sie sicherstellen, dass die Werkstatt mindestens folgende Punkte überprüft:

Kennzeichen – Beide Kennzeichen müssen sichtbar und vorschriftsmäßig befestigt sein. Die Nummernschildbeleuchtung muss funktionieren.

Lenkung, Stoßdämpfern und Radaufhängung – Lenkung, Stoßdämpfer und Radaufhängung werden auf Unregelmäßigkeiten und ungenaue Einstellungen überprüft. Mögliche Mängel sind zu beheben, da Verschleiß oder Defekte die Fahreigenschaften verschlechtern und den Bremsweg verlängern.

Bremsencheck – Bremsscheiben und Bremsbeläge werden auf Verschleiß und mögliche Korrosion überprüft. Das Bremssystem (Bremsleitungen und Bremsschläuche) wird auf Rost, Brüchigkeit und Undichtigkeit überprüft. Abschließend wird ein Bremstest durchgeführt, der sowohl die Bremswirkung zeigt und aufdeckt, ob das Fahrzeug schräg bremst.

Test der Hupe – Wenn die Hupe des Autos betätigt wird, muss ein lauter und deutlicher Ton zu hören sein.

Beleuchtung – Die Werkstatt überprüft, ob die gesamte Fahrzeugbeleuchtung funktioniert. Es wird überprüft, ob das Fahrlicht richtig eingestellt ist, und ob die Lampen im Armaturenbrett ordnungsgemäß funktionieren. Scheinwerfergläser und Fahrzeugbeleuchtung werden auf Schäden und Verfärbungen untersucht.

Motorraum – Der Motorraum sollte sauber und aufgeräumt sein. Die Werkstatt überprüft, ob Schläuche lose sind und ob es Hinweise auf Ölverlust gibt. Schließlich wird überprüft, ob die Batterie ordnungsgemäß gesichert ist. Genau wie Ölverlust Feuer im Auto verursachen kann, dann auch eine lose Batterie bei einem Unfall große Schäden verursachen.

Karosserie, Unterboden und tragende Teile – Es ist wichtig, dass es an tragenden Teilen wie Holmen, Schwingarmen, Schwellern, Federbeinlagern, vorderem Hilfsrahmen und Stoßdämpferdomen keine schweren Rostschäden gibt. Werden sie festgestellt, sind diese Schäden auszubessern, bevor das Auto die Hauptuntersuchung besteht.

Abgasanlage – Es geht darum, einen korrekt eingestellten Motor zu haben. Dadurch wird sichergestellt, dass die Verschmutzung minimal und der Kraftstoffverbrauch gering ist. Daher wird eine Abgasuntersuchung vorgenommen, bei der kontrolliert wird, dass bei der Verbrennung im Motor kein zu hoher Anteil schädlicher Gase entsteht. Im Gegensatz zu älteren Autos, sollten neuere Fahrzeuge mit Katalysatoren keine Probleme an dieser Stelle haben.

Wenn die Werkstatt das Auto überprüft hat, erhalten Sie eine detaillierte Übersicht über die Mängel, die zum Bestehen der Hauptuntersuchung behoben werden müssen.

Jetzt selbst probieren

Hauptuntersuchung: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen