Zahnriemen Skoda

Zahnriemenwechsel an einem Skoda: Kosten, Intervalle und Anzeichen

17 Juli 2017, 14:34

Der Zahnriemen gehört zu den wichtigsten Komponenten des Motors, da er das Zusammenspiel zwischen Kolben und Ventilen steuert. Obwohl der Zahnriemen für den Motor des Autos von entscheidender Bedeutung ist, wissen dies nur die wenigsten Autofahrer. Allerdings kann es sich lohnen, den Zahnriemen regelmäßig zu kontrollieren. Denn wenn dieser bei laufendem Motor reißt, führt dies schnell zu einer unerfreulichen Rechnung und im schlimmsten Fall zu einem Motorschaden.

Wie viel kostet ein Zahnriemenwechsel bei Autos von Skoda?

Sparen Sie durchschnittlich*
126 € / 15 %

Reparaturangebote anfragen

Den größten Kostenpunkt nehmen bei einem Zahnriemenwechsel nicht die Kosten für das Ersatzteil ein, sondern die Arbeitskosten. Es ist leider sehr arbeitsaufwändig, an den Zahnriemen zu gelangen. Da dieser nah bei der Wasserpumpe ligt, lohnt es sich oftmals, beide Teile gleichzeitig austauschen zu lassen.

Auf Autobutler können Sie die passende Werkstatt für einen Zahnriemenwechsel finden. Die Werkstätten senden Ihnen ausschließlich schriftliche Angebote, sodass Sie in Ruhe die Preise und die Aufgabenbeschreibungen miteinander vergleichen können. Zusätzlich können Sie die Bewertungen lesen, die andere Fahrzeughalter zu den verschiedenen Werkstätten geschrieben haben.

Werkstattpreise vergleichen

Was macht der Zahnriemen?

Der Zahnriemen gehört zu den wichtigsten Komponenten des Motors, da er das Zusammenspiel zwischen Kolben und Ventilen steuert. Obwohl der Zahnriemen für den Motor des Autos von entscheidender Bedeutung ist, wissen dies nur die wenigsten Autofahrer.

Allerdings kann es sich lohnen, den Zahnriemen regelmäßig zu kontrollieren. Denn wenn dieser bei laufendem Motor reißt, führt dies schnell zu einer unerfreulichen Rechnung und im schlimmsten Fall zu einem Motorschaden. Daher empfiehlt es sich, den Zahnriemen regelmäßig kontrollieren und eventuell austauschen zu lassen, bevor es zu spät ist.

Der Zahnriemen besteht aus festem, synthetischen Gummimaterial. Im Laufe der Zeit beginnt das Gummi spröde zu werden und wenn dies geschieht, bekommt der Riemen an der Oberfläche Risse an der Oberfläche und sieht ausgefranst aus.

Normalerweise kontrollieren die Mechaniker den Zahnriemen, wenn das Fahrzeug gewartet wird. Dabei ist es wichtig, dass die Vorgaben des Fahrzeugherstellers befolgt werden. Bei Skoda heißt es, dass der Zahnriemen bei Fahrzeugen des Modelljahres 2007 oder früher alle vier Jahre ausgetauscht werden soll, während es bei neueren Modellen (Modelljahr 2008 oder später) ausreicht, wenn dieser alle fünf Jahre erneuert wird. Wenn Sie mehr Kilometer fahren als ein durchschnittlicher Fahrer, sollten Sie daran denken, den Zahnriemen häufiger als nur jedes vierte oder fünfte Jahr kontrollieren und gegebenenfalls austauschen zu lassen.

Angebote erhalten

Lassen Sie den Zahnriemen überprüfen

Wenn Sie nicht wissen, wann der Zahnriemen Ihres Skoda zuletzt ausgetauscht worden ist, sollten Sie eine Werkstatt aufsuchen und kontrollieren lassen, ob der Zahnriemen ausgetauscht werden muss.

Sie können dies natürlich selbst kontrollieren, indem Sie unter die Motorhaube schauen und prüfen, ob die Oberfläche des Zahnriemens verschlissen aussieht. Wenn dies der Fall ist oder Sie Risse und Fransen im Gummi entdecken, können Sie sicher sein, dass es höchste Zeit ist, den Zahnriemen zu erneuern.

Im Gegensatz zu den Bremsklötzen verschleißt ein Zahnriemen nicht nach und nach. Der Riemen nutzt sich ab und reißt häufig ohne Vorwarnung. Dies ist ein Worst-Case-Szenario – wenn Sie nicht selbst kontrollieren können, ob der Zahnriemen verschlissen ist, wenden Sie sich am besten an eine Werkstatt, um dies überprüfen zu lassen.

Reparaturangebote vergleichen

Warum nutzt sich ein Zahnriemen ab?

Es ist schwierig, exakt zu bestimmten, wann der Zahnriemen verschlissen ist, aber es gibt einige Faktoren, die dazu beitragen, dass der Riemen schneller verschleißt und schneller vom Zahnrad springt oder plötzlich reißt.

Öllecks

Öllecks im Motorraum sind eine ernste Angelegenheit. Wenn Öl mit dem Zahnriemen in Kontakt kommt oder zwischen Zahnriemen und Zahnrad gelangt, kann dies dazu führen, dass der Riemen vom Zahnrad rutscht und Motorschäden verursacht. Wenn Sie ein Ölleck im Motorraum entdecken, sollten Sie unverzüglich eine Werkstatt aufsuchen, um das Problem beheben zu lassen.

Ein alter Zahnriemen

Der Zahnriemen ist mit Zähnen versehen, die über ein besonderes Zahnrad geführt werden, das den Riemen an seinem Platz hält, sodass der Riemen nicht verrutschen kann. Früher waren Zahnriemen eckig und trapezförmig und nicht so elastisch wie die aktuellen Modelle. Wenn Sie einen älteren Skoda fahren, sollten Sie dafür sorgen, dass ein neuerer Zahnriemen eingesetzt wird, der geschmeidiger ist und wesentlich länger hält.

Wenn der Zahnriemen hart wird

Wenn Sie nicht jeden Tag mit dem Auto fahren, kann es vorkommen, dass der Zahnriemen schnell hart und spröde wird. Daher muss dieser häufiger ersetzt werden, als wenn Sie jeden Tag mit dem Auto fahren. Weisen Sie daher die Werkstatt darauf hin, wenn Sie nicht viele Kilometer zurücklegen, damit der Mechaniker den Zahnriemen austauschen kann, sollte dieser steif und spröde geworden sein.

Probieren Sie es selbst >

Zahnriemen: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 60%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.4 / 5 - 3439 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 429 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen