Preise Zahnriemen Toyota

Zahnriemenwechsel bei Ihrem Toyota » Intervalle und Kosten im Überblick

27 Juli 2017, 11:03

Der Zahnriemen in Ihrem Toyota steuert das Zusammenspiel zwischen Kolben und Ventilen und hat daher eine der wichtigsten Funktionen im Motor. Der Zahnriemen besteht aus einem starken, synthetischen Gummi-Material, das mit der Zeit versprödet. Wenn das geschieht, wird der Riemen typischerweise an der Oberfläche rissig und es besteht das Risiko, dass der verschlissene Zahnriemen während der Fahrt reißt. Auf Autobutler haben wir untersucht, was der Wechsel des Zahnriemens bei einem Toyota durchschnittlich kostet. Der Preis deckt alle Toyota-Modelle ab und basiert auf Angeboten, die Nutzer unseres Werkstatt-Portals von den Autowerkstätten erhalten haben.

Wie viel kostet ein Zahnriemenwechsel bei Autos von Toyota?

Durchschnittspreis* Vergleichen und sparen* Sparen Sie durchschnittlich*
927 € 163 € 16 %

Der hier angegebene Preis ist der Durchschnittspreis der Zahnriemenwechsel an Toyotas, die über Autobutler vermittelt wurden. Dabei wurden alle Modelle von Toyota mit in die Berechnung einbezogen, sodass Sie eine grobe Einschätzung bekommen, welche Kosten auf Sie bei einem Wechsel des Zahnriemens zukommen.

Reparaturangebote anfragen

Wie setzen sich die Kosten für einen Zahnriemenwechsel zusammen?

Ein Zahnriemen selbst kostet nicht die Welt. Dennoch kann ein Zahnriemenwechsel ziemlich teuer sein. Das liegt vor alllem daran, dass der Ausbau des alten Zahnriemens und die Montage des neuen Zahnriemens in einigen Fällen eine schwierige und zeitraubende Angelegenheit sein kann.

Zeitaufwand und Arbeitskosten sind daher der größte Posten auf der Rechnung, wenn der Zahnriemen gewechselt werden muss. Es ist daher eine gute Idee, wenn Sie die Stundensätze verschiedener Werkstätten vergleichen, bevor Sie das Auto in die Werkstatt geben. Wenn man hier gut aufpasst, kann man viel sparen.

Werkstattpreise vergleichen

Achten Sie auf den Zahnriemen

Wenn Sie nicht wissen, wann bei Ihrem Auto zuletzt der Zahnriemen gewechselt wurde und Sie vielleicht sogar mehr Kilometer gefahren sind, als im Serviceheft angegeben, sollten Sie in einer Werkstatt prüfen lassen, ob die Zeit für den Zahnriemenwechsel gekommen ist.

Sie können das auch selbst checken, indem Sie die Motorhaube öffnen und die Haube lösen, die dort sitzt und den Zahnriemen schützt.

Schauen Sie danach, ob die Oberfläche sichtbar verschlissen ist. Weist sie Abnutzungsspuren auf, gibt es Risse im Gummi oder beginnt der Gummi auszufransen, können Sie sicher sein, dass es Zeit für einen Zahnriemenwechsel ist.

Im Zweifelsfall denken Sie noch einmal nach. Bei einem Zahnriemen ist die Abnutzung nämlich nicht kontinuierlich, wie beispielsweise bei den Bremsbelägen des Fahrzeugs. Er nutzt sich ab und reißt dann plötzlich. Das ist der schlimmstmögliche Fall. Wenn Sie also nicht selbst beurteilen können, ob der Riemen verschlissen ist oder nicht, dann kontaktieren Sie eine Werkstatt, um das überprüfen zu lassen.

Angebote erhalten

Wodurch wird der Zahnriemen abgenutzt?

Eine präzise Auskunft darüber zu geben, wann ein Zahnriemen verschlissen ist, kann schwierig sein. Doch es gibt einige Bedingungen, die den Verschleiß des Riemens fördern und dazu führen können, dass er vorzeitig reißt.

Temperaturänderungen

Der Zahnriemen besteht aus einem Gummimaterial, das bei starker Hitze nachgibt und sich wieder zusammenzieht, wenn der Gummi abkühlt. Große Temperaturschwankungen, sowohl im Sommer als auch im Winter, können also dazu führen, dass die Gummi-Oberfläche rissig wird.

Ölverlust

Öl im Motorraum ist eine ernste Angelegenheit, da Öl auf dem Zahnriemen – und zwischen Zahnriemen und Zahnrad – dazu führen kann, dass der Riemen vom Zahnrad rutscht und Motorschäden verursacht. Wenn Sie Öl im Motorraum entdecken, sollten Sie sich umgehend mit Ihrer Werkstatt in Verbindung setzen und das Problem lösen lassen.

Ein alter Zahnriemen

Früher war der Zahnriemen eckig und trapezförmig und längst nicht so elastisch wie heute. Wenn Sie einen älteren Toyota fahren, dann sorgen Sie dafür, dass einer dieser neuen flexibleren Zahnriemen montiert wird, die wesentlich länger halten.

Ein Auto, das viel stillsteht

Der Zahnriemen kann relativ leicht steif werden, wenn Ihr Auto viel still steht und weniger gefahren wird. Machen Sie die Werkstatt darauf aufmerksam, dass Sie nicht so viele Kilometer mit dem Auto fahren. Dann kann der Mechaniker den Zahnriemen nach einer bestimmten Zeit wechseln und wird nicht ausschließlich nach der Laufleistung des Fahrzeugs schauen.

Probieren Sie es selbst

Zahnriemen: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 30%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.6 / 5 - 3327 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 608 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen