Wie bereite ich mein Auto auf den TÜV vor?

17 Februar 2015, 12:56

Jedes Auto in Deutschland muss 36 Monate nach der Erstzulassung und dann alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung oder hierzulande auch TÜV genannt. Vor dem TÜV ist es ratsam, eine Durchsicht zu machen. Es ist eine gute Idee, ein paar Dinge selbst zu überprüfen und noch besser ist es, eine Werkstatt zu beauftragen, die das Auto unter die Lupe nimmt. Bei Autobutler können Sie eine Werkstatt buchen, die auch den TÜV durchführt.

Reparaturangebote erhalten

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jedes Auto drei Jahre nach der Erstzulassung und dann alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung muss. Es spielt dabei keine Rolle, wie alt das Auto ist, wo es gekauft wurde oder wie lange Sie es nutzen wollen. Bevor man sein Auto für den TÜV anmeldet, ist es eine gute Idee, selbst eine gründliche Durchsicht zu machen und eventuell vorhandene Mängel zu finden. Wenn Sie kein ausgebildeter Automechaniker sind, werden Sie wahrscheinlich nicht in der Lage sein, größer Probleme zu beheben. Selbst bei kleineren Problemen könnte es passieren, dass man den TÜV bezahlen muss und das Auto stillgelegt wird. Dinge wie kaputte Lampen und Türgriffe können dazu führen, dass das Auto durch den TÜV fällt. Aber dies sind Dinge, die Sie entweder selbst oder von einem Mechaniker reparieren lassen können, bevor Sie das Auto für die Hauptuntersuchung anmelden. Unten finden Sie eine Liste mit ähnlichen kleinen Details, die für das Bestehen oder Durchfallen beim TÜV wichtig sein können und die Sie ganz einfach selbst überprüfen können.

Die Checkliste für die TÜV-Voruntersuchung

  • Nummernschilder – es ist wichtig, dass die Nummernschilder fest an der richtigen Stelle angebracht, deutlich zu lesen und für das jeweilige Jahr sowie den Nutzungszeitraum gültig sind.
  • Lenkung – am einfachsten kann die Lenkung des Autos beim Fahren getestet werden. Sie werden wahrscheinlich bemerkt haben, wenn es sich anders als normal anfühlt und wenn Probleme auftauchen. Wenn Ihr Auto zum TÜV muss und Sie Probleme bei der Lenkung festgestellt haben, dann sollten Sie diese behoben haben, bevor die TÜV-Plakette abläuft.
  • Servolenkung – Stellen Sie sicher, dass keine Lecks vorhanden sind. Wenn Ihr Auto ein Lenkgehäuse hat, dann können Sie Ungenauigkeiten in der Lenkung selbst versuchen zu beheben.
  • Hupe – Diese ist sehr leicht zu testen. Aber Sie können uns ruhig glauben, dass Sie durch den TÜV fallen könnten, wenn die Hupe nicht funktioniert. Sie sollten sicherstellen, dass es keine Verzögerungen zwischen dem Drücken der Hupe bis zum Ertönen des Geräusches gibt. Außerdem sollte die Hupe ein lautes und klares Geräusch machen.
  • Lichter – Hier brauchen Sie Hilfe von einer zweiten Person. Eine kaputte Glühlampe bei den Frontlichtern kann dazu führen, dass der TÜV verweigert wird. Dann müssten Sie erneut bezahlen. Eine neue Glühlampe kostet fast nichts und lässt sich ziemlich leicht selber besorgen und austauschen.
  • Bremsen – Stellen Sie sicher, dass die Bremsen einwandfrei funktionieren. Sie müssen ohne Verzögerung und kräftig funktionieren, wenn Sie auf das Bremspedal treten. Bei einem normalen Bremsvorgang dürfen keine Geräusche und kein Ruckeln auftreten.
  • Türen – Alle Türen, inklusive Kofferraum, sollten sich leicht öffnen und schließen lassen. Alle Schlösser sollten funktionsfähig sein.
  • Rahmen und Karosserie – Schrammen und Kratzer sind unkritisch für das Bestehen des TÜVs, aber Löcher in der Karosserie oder dem Rahmen können dazu führen, dass die Hauptuntersuchung nicht bestanden wird.

Was passiert, wenn das Auto nicht durch den TÜV gekommen ist?

Sollten Sie den TÜV beim ersten Versuch nicht bestanden haben, dann erhalten SIe einen Zeitraum von 4 Wochen, in dem Sie die zu beanstandeten Mängel reparieren lassen können. Sobald die Mängel behoben sind, können SIe einen erneuten Termin ausmachen, um Ihre neue Prüfplakette zu erhalten.

Reparaturangebote erhalten

Weitere Artikel zum Thema Hauptuntersuchung

Werkstattpreise vergleichen

Hauptuntersuchung: Erhalten Sie Angebote und vergleichen Sie Preise

Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie bis zu 50%*
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2019

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.6 / 5 - 3265 Bewertungen

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 616 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen