Um das Nutzererlebnis auf unserer Internetseite Autobutler.de zu verbessern, speichern wir Informationen zu Ihrem Besuch. Mehr
Bremssättel, Bremsscheiben und Bremsbeläge

Was sind Bremssättel, Bremsscheiben und Bremsbeläge?

Die Bremsen sind für die Sicherheit während des Fahrens besonders wichtig. Es kann extrem gefährlich sein, wenn sie nicht funktionieren. Zum Glück gibt es Warnsignale, die wir beachten können, wenn etwas mit den Bremsen nicht stimmt und Teile ausgetauscht werden müssen. Jedes Mal, wenn Sie bremsen, steht das gesamte Bremssystem unter einer hohen Belastung. Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis verschiedene Teile verschleißen und repariert oder ersetzt werden müssen.

Wenn Sie verstehen, wie das Bremssystem funktioniert und aus welchen Komponenten es besteht, macht es den nächsten Werkstattbesuch weniger verwirrend. Dadurch verstehen Sie genau, wie das Problem behoben werden kann und wie es sich in der Zukunft vermeiden oder reduzieren lässt.

Bremssattel, Bremsscheibe und Bremsbelag

Die meisten modernen Autos sind mit Bremsscheiben ausgestattet. Bei dieser Art von Bremssystem sind die Räder mit Metallscheiben verbunden, die sich mit den Reifen und den Radnaben mitdrehen. Der Bremssattel funktioniert, indem er die Räder durch Reibung verlangsamt. Im Grunde genommen ist es eine Art Zange, die um die Bremsscheibe angebracht ist. Die Bremsbeläge sind an den Innenseiten des Bremssattels angebracht und die Teile, durch die die Reibung erzeugt wird.

Wenn Sie mit dem Fuß auf das Bremspedal treten, wird mithilfe des Drucks, der in der Bremsflüssigkeit gespeichert wurde, ein Kolben gegen den Bremssattel gedrückt. Dadurch drückt dieser die Bremsbeläge gegen die Bremsscheibe und das Rad kann sich nicht mehr so leicht drehen. Die Folge ist, dass es langsamer wird. Wenn dieser Vorgang bei allen vier Rädern gleichzeitig stattfindet, wird das Auto kontrolliert abgebremst und kommt letzten Endes zum Stillstand. Die Bremsbeläge bestehen aus einem weicheren Material als die Bremsscheiben, die aus Metall gefertigt sind. Daher nutzen sich die Bremsbeläge schneller ab.

Werkstattangebote vergleichen

Sie werden bemerken, dass Sie die Bremsbeläge viel häufiger tauschen müssen als die Bremsscheiben. Mit dem Wissen, wie das Bremssystem funktioniert, ist es viel einfacher, zu verstehen, warum das so ist. Jedes Mal, wenn Sie auf das Bremspedal treten, werden die Bremsbeläge etwas weiter abgenutzt. Mit der Zeit sind die Bremsbeläge durch die Metallscheiben vollständig abgerieben und verlieren ihre Wirkung.

Kann man die Bremsscheibe und Bremsbeläge selbst prüfen?

Die Bremsbeläge sind so gestaltet, dass sie im Inneren Metallstifte haben, die quietschen, wenn sie mit der sich drehenden Bremsscheibe in Berührung kommen. Die Metallstifte sind ein Stück weit in den Bremsgummi eingelassen. Damit wissen Sie, wenn die Bremsbeläge dünn werden. Sobald Sie die Bremsen quietschen hören, sollten Sie die Beläge überprüfen lassen.

Sie können den Zustand Ihrer Bremsscheiben und Bremsbeläge jederzeit überprüfen. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist es, das Auto aufzubocken und die Räder zu entfernen, um Zugang zum Bremssystem zu bekommen. Die Dicke der Bremsbeläge sollte nicht geringer als 4mm werden, allerdings hängt die Stärke von den einzelnen Automarken ab. Die Bremsscheiben sollten keine Dellen oder Rillen aufweisen und nicht verzogen sein, außerdem darf sich kein Rost darauf befinden. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihr Auto aufbocken, um die Bremsen zu begutachten, oder keine Zeit und keinen Platz dafür haben, können Sie Ihr Auto zu einer Werkstatt bringen.

Dort wird professionell überprüft, ob mit dem Bremssystem alles in Ordnung ist. Wenn Sie den Zustand Ihrer Bremsen selbst überprüfen und erkennen, dass sie auf einer Seite stärker abgenutzt sind als auf der anderen, dann kann das ein Hinweis darauf sein, dass etwas mit dem Bremssattel oder der Bremsscheibe nicht stimmt. Ist dies der Fall, sollten Sie Ihr Auto zu einer Werkstatt bringen und das Problem dort beheben lassen.

Bis 40% auf Reparaturen sparen

Achten Sie auf die Sicherheit

Ihre Bremsen zu überprüfen, ist nicht besonders schwierig. Mit einer verständlichen Anleitung und ein paar geeigneten Werkzeugen könnten Sie die Bremsen sogar selbst wechseln. Allerdings ist dies eine ziemlich zeitaufwendige und dreckige Arbeit. Viel bequemer und einfacher ist es, die Bremsen von einem Profi reparieren zu lassen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was in Hinsicht auf das Bremssystem zu tun ist, dann sollten Sie einen Mechaniker beauftragen.

Wenn Sie mit defekten Bremsen unterwegs sind, setzten Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Mitfahrer und alle anderen Verkehrsteilnehmer einer großen Gefahr aus. Es lohnt sich nicht, auf Kosten der Sicherheit zu sparen. Wenn Sie also Zweifel haben, bringen Sie Ihr Auto lieber zu einer Werkstatt.

3 Reparaturangebote erhalten

Alles über Bremsen

Probieren Sie es selbst

Bremsen: Erhalten Sie 3 Angebote und vergleichen Sie Preise

3 Angebote erhalten » 3 Angebote erhalten »

Das bekommen Sie mit Autobutler

  • 3 Angebote von Werkstätten erhalten
  • Sparen Sie 20 bis 40%
  • DISQ Testsieger: Werkstattportale 2018

Wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder telefonisch unter: 032 221 096 693

Trustpilot
Trustpilot_ratings_4halfstar-RGB Created with Sketch.
Hervorragend 4.7 / 5 - 1582 Bewertungen

Finden Sie Werkstätten in Ihrer Nähe

Sparen Sie bei Ihrer Autoreparatur mit Autobutler

3 Angebote anfragen

Alle Reparaturen