Vergleichen Sie Preise für Reifen- und Radwechsel
  • Radwechsel ab nur: 18 €*
  • Vergleichen Sie Angebote von 616 Werkstätten in Ihrer Nähe
  • Schnell & einfach online buchen
Angebote erhalten
Radwechsel preise ab nur:
18 €*

Sparen Sie Geld beim Reifenwechsel und Radwechsel

Preise ab: 18 €*

Radwechsel online buchen und Geld sparen! Preise ab 18 €*. Sie sparen bis zu 75 %*, indem Sie Angebote auf autobutler.de vergleichen. Erhalten Sie Angebot und Preis sofort!

Preise ab: 36 €*

Radwechsel + Reifeneinlagerung online buchen und bares Geld sparen! Finden Sie eine Werkstatt in Ihrer Nähe und lassen Sie Ihre Räder richtig einlagern. Sparen Sie bis zu 71 %*, indem Sie Angebote auf autobutler.de vergleichen. Sehen Sie Ihren Preis sofort!

Preise ab: 20 €*

Buchen Sie einen Reifenwechsel und sparen Sie bis zu 86 %*. Lassen Sie Ihre Reifen einfach, schnell und in Ihrer Nähe wechseln und auswuchten. Preise ab 20 €*. Fordern Sie noch heute ein Angebot für einen Reifenwechsel an!

Reifenwechsel oder Radwechsel?

Ein Reifenwechsel ist ein Wechsel der Reifen an den Rädern, bei dem der Mechaniker zuerst den alten Reifen von der vorhandenen Felge entfernt und dann einen neuen Reifen auf die Felge montiert. Es erfordert eine spezielle Maschine in der Werkstatt und ist daher eine etwas größere Aufgabe, die normalerweise anfällt, wenn die alten Reifen verschlissen sind.

Beim Radwechsel wechselt der Mechaniker das komplette Rad mit Reifen und Felgen. Die meisten haben Winterreifen auf Felgen und Sommerreifen auf anderen Felgen montiert und lassen je nach Jahreszeit alle sechs Monate die Kompletträder wechseln. Wenn Ihr Auto bereits die Räder montiert hat, ist der Radwechsel mit dem richtigen Werkzeug schnell gemacht.

Holen Sie sich noch heute ein Angebot für einen Radwechsel

Gründe für die Buchung über Autobutler:

  • Preisgarantie - Wenn Sie es woanders günstiger finden, passen wir den Preis an
  • Vermeiden Sie Wartezeiten - Online-Buchung leicht gemacht
  • Informieren Sie sich vor der Buchung über den Preis und vermeiden Sie teure Überraschungen
  • Nur zugelassene Werkstätten
Autobutler kümmert sich für Sie um den lästigen Reifenwechsel

Die regelmäßige Wartung Ihrer Reifen ist wichtig, um sicher durch den Verkehr zu kommen. Wir bieten einen professionellen Reifenwechsel, sodass Sie und Ihr Fahrzeug auf jedes Wetter vorbereitet sind. Egal, ob Sie einen Reifenwechsel von Sommer- auf Winterreifen oder umgekehrt brauchen, können Sie Ihren Reifenwechsel für 30 €* über Autobutler buchen.

Dazu bieten wir Ihnen eine Preisgarantie auf alle Arbeiten und so können Sie bei Autobutler die beste Werkstatt zum besten Preis finden. Sie können bequem online einen Termin buchen und so Wartezeiten vermeiden.

Wo kann ich einen Reifenwechsel machen lassen?

Wenn Sie bei Autobutler einen Termin zum Reifenwechsel buchen, können Sie aus einem großen Netzwerk von Qualitätswerkstätten im ganzen Land wählen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl, Ihr Nummernschild und Ihre E-Mail-Adresse ein und dann erhalten Sie alle Angebote von Qualitätswerkstätten in Ihrer Nähe.
Darüber hinaus können Sie Bewertungen zu den verschiedenen Werkstätten lesen, sodass Sie mit Sicherheit die passende Werkstatt zum richtigen Preis finden.

Winterreifen

Warum Sie auf Winterreifen umsteigen sollten

Trotz der milden Winter in Deutschland können Sie immer noch Schnee, Eis und spiegelglatten Straßen ausgesetzt sein. Im Allgemeinen gibt es während der Winterperiode viele Nächte und Morgen, die unter oder nahe dem Gefrierpunkt liegen. Dann ist es auf jeden Fall gefährlich, mit Sommerreifen zu fahren, da das Auto leichter rutscht. Winterreifen werden aus maßgeschneidertem flexiblem Gummi hergestellt und haben ein einzigartiges Drahtmuster, das den besten Grip auf rutschigen Straßen bietet. Winterreifen funktionieren am besten bei niedrigen Temperaturen und geben Autofahrern in potenziell gefährlichen Situationen mehr Sicherheit.
Winterreifen sorgen für eine bessere Griffigkeit, reduzieren die Rutschgefahr in der Kurve und verkürzen Ihren Bremsweg deutlich. In einigen Fällen kann sich der Bremsweg des Autos mit falschen Reifen mehr als 40 Meter unterscheiden.

Wann sollte ich auf Winterreifen umsteigen?

Das ist die große Frage – je länger Sie im Herbst oder Winter mit dem Wechsel zu Winterreifen warten, desto länger werden die Wartezeiten in der Werkstatt und Sie riskieren, keinen Termin mehr vor dem ersten Frost zu bekommen. Wenn also die Wettervorhersage zum ersten Mal für ein paar Tage hintereinander auf 5–7 Grad oder darunter sinkt, können Sie in den Werkstätten mit viel Andrang rechnen. Und wenn sich das Wetter ganz plötzlich ändert, kann es fast unmöglich sein, einen Termin zu bekommen.
Auf der anderen Seite verbrauchen Sie bei der Nutzung von Winterreifen etwas mehr Benzin und sie verschleißen schneller als Sommerreifen – deshalb sollten Sie sie auch nicht zu früh wechseln. Wobei man sagen muss, dass sich sowohl der Kraftstoffverbrauch als auch der Fahrkomfort von Winterreifen in den letzten Jahren deutlich verbessert hat.
Das Wichtigste ist, dass Sie rechtzeitig einen Reifenwechsel vornehmen. Wechseln Sie lieber etwas zu früh auf Winterreifen als etwas zu spät.

Sommerreifen

Warum Sie auf Sommerreifen umsteigen sollten

Ein Sommerreifen ist härter als ein Winterreifen, was an der Gummimischung liegt. Anders als bei einem Winterreifen ist die Gummimischung bei einem Sommerreifen für hohe Temperaturen gemacht und hat eine glattere Oberfläche mit kleineren Rillen. Da Sommerreifen im Allgemeinen härter sind als Winterreifen, haben sie auch weniger Reibung, was letztendlich dazu führt, dass Sie mit Sommerreifen weniger Benzin verbrauchen. Sommerreifen funktionieren gewöhnlich am besten, wenn die Temperatur über 7 Grad liegt. Sie machen das Fahren bei heißem und trockenem Wetter komfortabler und bietet dann gleichzeitig einen besseren Grip.

Wann sollte ich auf Sommerreifen umsteigen?

Die Umstellung auf Sommerreifen findet oft im April statt. Behalten Sie die Wettervorhersage im Auge und wenn die Temperaturen über 7 Grad steigen und es nicht mehr nach Frost aussieht, dann ist es Zeit für Sommerreifen.
Es gibt viele gute Gründe, auf Sommerreifen umzusteigen. Dabei sollten Sie bedenken, dass Sommer- und Winterreifen speziell für die jeweiligen Wetterbedingungen hergestellt werden.
Das weiche Gummi Ihrer Winterreifen nutzt sich auf heißem Asphalt schneller ab. Es kann die Lebensdauer Ihrer Winterreifen um bis zu 60 % reduzieren. Sommerreifen bestehen aus einer anderen Gummimischung, die einen geringeren Rollwiderstand bietet als Winterreifen. Das liegt daran, dass sich die weiche Gummimischung von Winterreifen leichter verformen kann. Wenn Sie bei heißem Wetter nicht auf Sommerreifen umsteigen, kann Ihr Auto nicht optimal und sicher fahren, besonders dann nicht, wenn Sie plötzlich wenden müssen. Winterreifen sind auf trockenen Straßen einfach zu weich und in kritischen Situationen reagiert das Auto nicht so schnell wie es sollte. Die härtere Gummimischung des Sommerreifens führt zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch und einem verbesserten Bremsweg in solch kritischen Situationen.

So können Sie den Radwechsel selbst machen:

Über Autobutler können Sie einen professionellen Radwechsel in Ihrer Nähe buchen. Durchschnittspreis für einen Radwechsel über autobutler.de - NUR 30 €*

Werkzeuge, die Sie für einen Radwechsel benötigen:

  • Wagenheber
  • Kreuzschlüssel
  • Drehmomentschlüssel
  • Reifendruckmesser

Vorgehensweise:

  • Sorgen Sie dafür, dass das Auto auf einem festen und ebenen Untergrund steht.
  • Suchen Sie die Hebepunkte des Fahrzeugs, im Zweifelsfall können Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Autos nachsehen.
  • Prüfen Sie die Reifen bevor Sie sie aufziehen, ob sie die gesetzlichen Anforderungen erfüllen.
  • Jetzt sind Sie bereit!

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

1. Überblick verschaffen
Es ist eine gute Idee, erstmal alle Werkzeuge, ein Paar feste Handschuhe und Kreide zurechtzulegen. So verschaffen Sie sich einen Überblick und haben die richtige Ausrüstung für einen Radwechsel parat.

2. Auto sichern
Es ist zu Ihrer eigenen Sicherheit aber auch zur Sicherheit anderer wichtig, dass das Auto auf einem ebenen Untergrund steht. Parken Sie Ihr Auto auf einer passenden Fläche und ziehen Sie die Handbremse an, damit es wirklich sicher steht.

3. Rad entfernen
Lösen Sie alle Schrauben an dem Rad, das Sie wechseln möchten. Wenn Sie fertig sind, können Sie den Wagenheber unter dem Auto platzieren. Bei den meisten Autos gibt es Kerben/ Markierungen, an denen der Wagenheber platziert werden muss. Jetzt können Sie das Auto anheben und das Rad komplett abnehmen.

4. Die richtige Position markieren
Am besten markieren Sie, welches Rad wohin gehört. Sie können z. B. "RV" auf das rechte Vorderrad oder "RH" auf das rechte Hinterrad mit Kreide schreiben. Es ist wichtig, dass Sie die Räder richtig anbringen. Die Räder müssen beim Wiedereinbau auf der gleichen Seite des Autos angebracht werden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie die Räder in einer Werkstatt kontrollieren lassen.

5. Gute Tipps vor dem Anbringen der Räder
Finden Sie die richtigen Reifen für die verschiedenen Räder. Wir empfehlen Ihnen zuerst, die Schrauben und die Schraublöcher von Schmutz zu befreien. Verwenden Sie eine harte Bürste oder, wenn Sie keine haben, eine Spülbürste. Außerdem empfehlen wir, die Schrauben vor dem erneuten Anschrauben etwas einzufetten. So können Sie sie beim nächsten Mal leichter entfernen.

6. Rad aufsetzen
Sobald das Rad montiert ist, können Sie die Radschrauben mit den Fingern eindrehen, bevor Sie das Fahrzeug mit dem Wagenheber absenken. Wenn Sie das Auto abgesenkt haben, können Sie die Schrauben kreuzweise anziehen. Das heißt, dass Sie immer erst die Radschrauben festziehen, die sich gegenüber sitzen, nicht nebeneinander. Ziehen Sie jede Schraube zweimal an und nehmen Sie dafür am besten einen Drehmomentschlüssel, damit die Klemmkraft nicht zu groß wird.

7. Reifendruck prüfen
Prüfen Sie nach der Montage der Räder den Reifendruck. Dafür brauchen Sie ein Reifendruckmessgerät, das bei den meisten Autohändlern erhältlich ist. Der richtige Reifendruck ist von Auto zu Auto unterschiedlich. Sie können ihn entweder im Handschuhfach, in den Türkanten oder in der Tankklappe ablesen oder im Handbuch Ihres Autos finden.

8. Doppelte Kontrolle
Wenn Sie ca. 100 km mit den neuen Reifen gefahren sind, sollten Sie kontrollieren, ob alle Schrauben noch richtig angezogen sind. Wenn eine der Schrauben locker ist, ziehen Sie sie wieder fest.

So bewerten Autobutler Kunden ihre Werkstatt:

Netter Service
Tom
Dacia Sandero (2019)
die Werkstatt ist kompetent, zuverlässig mit sehr freundlichem Personal
Werner
Hyundai I30 (2016)
2 Tage
Schnell Termin bekommen, günstige Reparatur, freundlicher Service, Auto fährt sich gut mit neuer ...
Jörg B.
Ford Fiesta (2006)

Fragen? Wir helfen Ihnen gern

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter 032 221096693*, via [email protected] oder den Autobuler-chat.

Beliebteste Services und Reparaturen

Sparen Sie durchschnittlich 56 €*
Sparen Sie bis zu 50 %*

Erhalten Sie eine Inspektion mit Stempel im Serviceheft. Vergleichen Sie die Angebote und sparen Sie durchschnittlich 15 %* dies entspricht ca. 56 €*.

Preise ab: 20 €*
Sparen Sie bis zu 50 %*

Buchen Sie eine Durchsicht und sorgen Sie dafür, dass Ihr Auto reibungslos läuft. Preise ab 20 €*. Beinhaltet den Ölwechsel inkl. Filter, Nachfüllen von bis zu 5 Liter Motoröl und eine vollständige Überprüfung Ihres Autos anhand von 46 visuellen Kontrollpunkten

Preise ab: 78 €*
Sparen Sie bis zu 50 %*

Ölwechsel online buchen und Geld sparen! Preise ab 78 €*. Beinhaltet das Nachfüllen von bis zu 5 Liter Motoröl und den Ölfilterwechsel. Sie erhalten sofort Angebote und sehen Ihren Preis!

Preise ab: 18 €*
Sparen Sie bis zu 50 %*

Radwechsel online buchen und Geld sparen! Preise ab 18 €*. Sie sparen bis zu 40%*, indem Sie Angebote auf autobutler.de vergleichen. Sie erhalten sofort Angebote und sehen Ihren Preis!

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 616 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen