Vergleichen Sie Preise für Bremssattelwechsel

  • Vergleichen Sie Angebote von 608 Werkstätten in Ihrer Nähe
  • Sparen Sie durchschnittlich 16 %* oder 78 €* bei Bremsenwechseln
  • Schnell & einfach online buchen
Angebote erhalten
Sparen Sie durchschnittlich
16 %*
Gute Gründe, Ihren Bremssattel mit Autobutler zu wechseln
  • Sparen Sie durchschnittlich 16 %* oder 78 €* bei Bremsenwechseln
  • Mit autobutler.de können Sie online Angebote für Ihre Bremssattel vergleichen
  • Sie können ganz leicht online buchen und unser Support ist für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen
  • Sie kennen die Kosten, bevor Sie einen Termin vereinbaren und vermeiden so kostspielige Überraschungen
  • Sie erhalten alle Angebote schriftlich
So ist ein Bremssattel aufgebaut

Was ist ein Bremssattel?

Der Bremssattel ist Teil der Scheibenbremse. Der Bremssattel ist dabei dafür zuständig, die Bremsbeläge über die Bremsscheibe zuzuspannen. Wenn der Autofahrer die Bremse betätigt, werden die Bremsbeläge entweder durch einen Kolben oder durch einen Hebel auf die Bremsscheiben gedrückt, wodurch die Geschwindigkeit verlangsamt wird und das Auto zum Stehen kommt.

Verschiedene Arten von Bremssätteln

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen drei verschiedenen Arten von Bremssätteln, die hier etwas näher erklärt werden:

Ein Festsattel trägt zwei gegenüberliegende Bremskolben. Diese Bremskolben pressen die Bremsbeläge auf die Bremsscheiben.
Ein Schwimmsattel trägt einen Kolben, der nur hinter einem der beiden Reibbeläge angeordnet ist. Der vom Kolben entfernte Bremsbelagt ist dabei fest am Schwimmsattel befestigt.
Ein Pendelsattel verfügt nur über einen Kolben. Der Bremssattel wird dabei drehbar um eine Achse gelagert, die senkrecht auf der Drehachse der Bremsscheibe steht.

Ein defekter Bremssattel - woran kann es liegen?

Der Bremssattel sitzt fest

Wenn der Bremssattel voll funktionsfähig ist, dann läuft der Bremsvorgang reibungslos ab. Wenn der Autofahrer dann nach dem Bremsvorgang den Fuß vom Bremspedal nimmt, werden die Bremsbeläge von der Bremsscheibe gelöst und wieder in ihre Ausgangsposition zurückgebracht. Sollte Ihr Bremssattel allerdings festsitzen oder schwergängig sein, dann wird ein dauerhafter Druck auf die Bremsscheibe ausgelöst.

Wie entstehen Defekte am Bremssattel

Oftmals entstehen Defekte am Bremssattel durch andere Bauteile des Bremssystems, die den Bremsdruck weitergeben. In vielen Fällen werden Fehler durch die Bremskolben ausgelöst, da sie beispielsweise Bremsstaub, Feuchtigkeit und Straßenschmutz verteilen und so an den Bremssattel weitergeben.

Einen Defekt selbst prüfen

Wenn Sie vermuten sollten, dass einer Ihrer Bremssättel defekt ist, dann können Sie dies selbst überprüfen. Dazu benötigen Sie nur einen Wagenheber. Damit bocken Sie die Räder einzeln nacheinander auf und versuchen, jedes Rad zu drehen. Dabei kontrollieren Sie, wie groß der Widerstand ist. Sollte der Widerstand bei einem Rad größer sein als bei den anderen, dann spricht dies für einen Defekt am Bremssattel.

Defekte am Bremssattel erkennen

In den meisten Fällen ist ein defekter oder festsitzender Bremssattel auf Korrosion oder Dreck zurückzuführen, welcher von außen in den Bremssattel gelangt. Diesen Prozess können Autobesitzer natürlich nicht selbst nachverfolgen, weshalb es oft schwierig sein kann, dies rechtzeitig zu erkennen. Deshalb finden Sie hier die häufigsten Symptome für Defekte an den Bremssätteln beschrieben. Beachten Sie allerdings, dass normalerweise ein Bremssattel pro Rad verbaut ist, sodass die Symptome meist nur an einem Rad auftreten und festzustellen sind.

Die Symptome eines defekten Bremssattels

  • Ihr Auto lässt sich auf einer ebenenen Fläche nicht nach vorne oder hinten schieben
  • Sie müssen mehr Kraft beim Bremsen aufwenden
  • Ihr Auto quietscht beim Fahren
  • Am betroffenen Rad lagert sich mehr Bremsstaub ab als an den anderen Rädern
  • Nach einer längeren Fahrt entwickelt sich Rauch am betroffenen Rad
  • Das betroffene Rad wird warm oder heiß (am besten nach der Fahrt testen)
  • Die Bremsbeläge verschleißen an einer Achse stärker als an einer anderen
Bremssattel fest - was kann passieren?

Mit festsitzendem Bremssattel weiterfahren?

Viele Autofahrer fragen sich natürlich, wie lange sie noch weiterfahren können, wenn sie bemerken, dass ihr Bremssattel festsitzt. Die Antwort ist sicher nicht, was viele hören wollen, aber bei einem festsitzenden Bremssattel sollte man direkt in die Werkstatt fahren. Die Gefahr, dass andere Schäden an Ihrem Auto und Ihrem Bremssystem durch einen festen Bremssattel entstehen, ist relativ groß.

Wenn man zu lange mit einem festsitzendem Bremssattel fährt, können die Bremsscheibe und die Bremsbeläge so stark beschädigt werden durch den Bremssattel, dass diese ebenfalls ausgewechselt werden müssen. Das lässt sich daran erkennen, dass die Bremsscheibe an dem betroffenen Rad verfärbt ist. Oftmals ist die Bremsscheibe etwa blau angelaufen oder die Bremsbeläge sehen verglast aus.

Darf man mit einem defekten Bremssattel weiterfahren?

Ähnlich wie bei einem festsitzendem Bremssattel, sollten Sie mit einem kaputten Bremssattel maximal in die nächste Werkstatt fahren. Und auch dies ist nur dann zu empfehlen, wenn zu diesem Zeitpunkt noch keine weiteren Alarmzeichen für zusätzliche Schäden aufgetreten sind. Sollte sich beispielsweise ein merkwürdiger oder brenzliger Geruch ausbreiten oder sollte sich Rauch am betroffenen Rad entwickeln, dann müssen Sie Ihr Fahrzeug anhalten und einen Abschleppdienst kontaktieren.

Wenn Sie diese Anzeichen ignorieren und einfach weiterfahren, dann wird die Bremsscheibe durch den defekten Bremssattel so heiß, dass der Reifen platzen kann. Sollten Ihre Führungsstifte defekt sein, dann muss Ihr Auto auch direkt in die Werkstatt, da ansonsten die Gefahr besteht, dass sich der Bremssattel löst.

Kann man den Bremssattel selbst reparieren?

Auch wenn Sie online recht günstig einen Bremssattel Reparatursatz kaufen können, sollten Sie unter keinen Umständen versuchen, den Bremssattel selbst zu reparieren oder zu wechseln. Die einzige Ausnahme ist, wenn Sie eine abgeschlossene Ausbildung als Kfz-Mechatroniker haben. Denn Laien sollten unter keinen Umständen an den sicherheitsrelevanten Teilen des Autos alleine arbeiten. Da das Bremssystem zu dem wichtigsten sicherheitsrelevanten Bauteil des Autos gehört, sollte es stets in einer Fachwerkstatt repariert werden.

Wenn Sie den Bremssattel selbst reparieren, besteht die Gefahr, dass der Reparatursatz, den Sie privat gekauft haben, nicht perfekt auf Ihr Automodell abgestimmt ist. In einigen Fällen können die Reparatursätze und Ersatzteile sogar gefälscht sein. Selbst ein kleiner Fehler in der Teilqualität kann fatale Folgen haben und die Sicherheit Ihres Autos gefährden sowie andere Schäden nach sich ziehen.

Nur bei einer qualifizierten Fachwerkstatt können Sie sichergehen, dass Originalteile in höchster Qualität verwendet werden und gleichzeitig eine gute Reparaturleistung gewährleistet wird. Zudem erhalten Sie bei einer Werkstatt oftmals eine Garantie auf die durchgeführten Arbeiten.

Wenn Sie Ihre Reparatur über autobutler.de durchführen lassen, erhalten Sie zusätzlich eine Garantie von 2 Jahren auf die Reparaturarbeiten. So können Sie sicher sein, dass Sie eine qualitativ hochwertige Reparatur erhalten haben. Zudem wissen Sie so auch, dass Sie einen fairen Preis bezahlen und können die Preise verschiedener Qualitätswerkstätten in Ihrer Nähe vergleichen und die passende Werkstatt wählen.

Bremssattel wechseln oder reparieren lassen?

Viele Autobesitzer hoffen natürlich, dass eine Reparatur des Bremssattels ausreichend ist und dieser nicht komplett gewechselt werden muss. Ob eine Reparatur allerdings ausreichend ist, hängt von der Art und dem Umfang des Defekts ab. Dabei muss ein defekter Bremssattel in den meisten Fällen gewechselt werden. Wenn Ihr Bremssattel aber nur schwergängig und nicht defekt ist, dann kann eine Reparatur möglich sein.

Wenn ein Bremssattel schwergängig ist, liegt dies oftmals nicht an dem Bremssattel selbst, sondern an den verdreckten oder verrosteten Führungsbolzen. Sollte dies auch bei Ihrem Auto der Fall sein, dann können die Bolzen einfach ausgebaut, entrostet und wieder verwendet werden ohne dass direkt der Bremssattel gewechselt werden muss. Dieser Fall tritt aber leider nur selten ein und oftmals muss der gesamte Bremssattel ausgetauscht werden.

So viel sparen Autobesitzer bei Bremsenwechseln

Die durchschnittlichen Preise und Ersparnisse für die angegebenen Automarken basieren auf verschiedenen Modellen und Jahren. Sie müssen daher einen Auftrag erstellen und Angebote vergleichen, um Ihren tatsächlichen Preis und Ihre Ersparnis zu ermitteln.
Automarke Durchschnittspreis* Vergleichen und sparen* Sparen Sie durchschnittlich*
Audi 595 € 94 € 15 %
BMW 610 € 89 € 15 %
Ford 464 € 76 € 15 %
Hyundai 397 € 61 € 16 %
Mercedes-Benz 496 € 95 € 19 %
Opel 494 € 84 € 15 %
Peugeot 495 € 83 € 16 %
Renault 350 € 63 € 19 %
Skoda 453 € 67 € 16 %
Volkswagen 437 € 70 € 16 %

Mehr als 1 Mio. zufriedene Nutzer

Alles Top. Herr Mallouki super nett. Man fühlt, dass das Auto in guten Händen ist. Wir haben uns...
Blank
Hyundai i10 (2017)
8 Tage
Ich bringe meinen Wagen seit zwei Jahren zur Inspektion und bin sehr zufrieden. Die Arbeiten werd...
Gabriele
Smart Fortwo (2011)
Gerne wieder 😊👍
Petra L.
Renault Kangoo (2006)

Beliebteste Service und Reparaturen

Sparen Sie durchschnittlich 73 €*
Mit Stempel im Serviceheft

Erhalten Sie eine Inspektion mit Stempel im Serviceheft. Vergleichen Sie die Angebote und sparen Sie durchschnittlich 18 %* dies entspricht ca. 73 €*.

Preise jetzt ab nur 42 €*
Sparen Sie durchschnittlich 39 %*

Ölwechsel online buchen und Geld sparen! Preise jetzt ab 42 €*. Beinhaltet das Nachfüllen von bis zu 5 Liter Motoröl und den Ölfilterwechsel. Sie erhalten sofort Angebote und sehen Ihren Preis!

Preise jetzt ab nur 21 €*
Sparen Sie durchschnittlich 42 %*

Buchen Sie eine Durchsicht und sorgen Sie dafür, dass Ihr Auto reibungslos läuft. Preise jetzt ab 21 €*. Beinhaltet den Ölwechsel inkl. Filter, Nachfüllen von bis zu 5 Liter Motoröl und eine vollständige Überprüfung Ihres Autos anhand von 46 visuellen Kontrollpunkten

Sparen Sie durchschnittlich 78 €*
Sparen Sie durchschnittlich 16 %*

Vergleichen Sie die Angebote und sparen Sie durchschnittlich 16 %* oder 78 €* bei Wechsel oder Reparatur der Bremsen. Buchen Sie Ihren Termin online

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 608 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen