Vergleichen Sie Preise für Reinigungen des Dieselpartikelfilters

  • Vergleichen Sie Angebote von 608 Werkstätten in Ihrer Nähe
  • Sparen Sie durchschnittlich 17 %* oder 68 €* bei Auspuff
  • Schnell & einfach online buchen
Angebote erhalten
Sparen Sie durchschnittlich
17 %*
Gute Gründe, den Dieselpartikelfilter mit Autobutler reinigen zu lassen
  • Sparen Sie durchschnittlich 17 %* oder 68 €* bei Auspuff
  • Mit autobutler.de können Sie online Angebote für Ihren Dieselpartikelfilter vergleichen
  • Sie können ganz leicht online buchen und unser Support ist für Sie da, wenn Sie Hilfe brauchen
  • Sie kennen die Kosten, bevor Sie einen Termin vereinbaren und vermeiden so kostspielige Überraschungen
  • Sie erhalten alle Angebote schriftlich

Was ist DPF beim Auto?

DPF steht für Dieselpartikelfilter, wobei der Filter auch oft als Rußfilter und Partikelfilter bezeichnet wird. Der DPF ist in den letzten Jahren zu einem immer wichtigeren Bestandteil von Dieselautos geworden und Neufahrzeuge ohne DPF werden gar nicht mehr hergestellt. Seit 2009 müssen Hersteller laut EU-Gesetz in allen Dieselautos einen Dieselpartikelfilter in das Auspuffsystem aller Dieselautos einbauen. Der DPF ist im Auto dafür zuständig, die Abgase so zu filtern, dass Feinstaubpartikel nur in einem geringen Maße ausgestoßen werden. Dadurch enthalten die Abgase weniger gesundheitsschädliche Stoffe und die Motoren sind so besser verträglich.

Was macht der Partikelfilter?

Der Dieselpartikelfilter ist ein wichtiges Bestandteil in Dieselautos, um die Abgabe von gesundheitsschädlichen Abgasen zu reduzieren und die Abgase zu reinigen. Zudem ist ein einwandfrei funktionierender DPF maßgeblich, um eine Hauptuntersuchung zu bestehen. Sollte die Prüfstelle bei der Hauptuntersuchung einen zugesetzten oder nicht funktionsfähigen Filter feststellen, wird Ihnen die neue Plakette verweigert. Deshalb sollten Sie Ihren Partikelfilter regelmäßig reinigen lassen, um zu verhindern, dass dieser komplett ausgewechselt werden muss.

Das sollten Sie beim DPF zu beachten

Sollte man den Partikelfilter reinigen oder austauschen lassen?

Wenn man nur die Kosten betrachtet, ist eine Reinigung des Partikelfilters wesentlich günstiger als der Austausch, da der Austausch auch Kosten für das Ersatzteil und einen höheren Arbeitsaufwand nach sich zieht. Allerdings ist die Reinigung des DPF nicht immer ausreichend, weil es während der Selbstreinigung zu weiteren Beschädigungen kommen kann. Daher ist es in einigen Fällen besser, einen Austausch des DPF durchführen zu lassen.

Der Partikelfilter: Reinigung und Selbstreinigung im Überblick

Warum muss der Partikelfilter gereinigt werden?

Beim Verbrennen von Dieselöl entsteht immer auch Ruß, welcher im Auspuff besonders problematisch ist. Bei Ruß handelt es sich um nicht vollständig verbrannten Kraftstoff. Der DPF ist in Ihrem Dieselauto dafür zuständig, die Rußpartikel aus dem Abgasstrom herauszufiltern, da die Rußpartikel gesundsheitsschädigend und krebsfördernd sind. Dabei ist es egal, wie groß ein DPF ist, nach einer gewissen Zeit ist er voll von Ruß und kann seine Filterleistung nicht mehr aufrecht erhalten.

So funktioniert die DPF Selbstreinigung

Wenn der DPF sein Volumen erreicht hat, beginnt der Prozess der Selbstreinigung. Bei der Selbstreinigung wird der Ruß durch eine erhöhte Temperatur des Abgases zu Asche verbrannt. So wird das Volumen in dem Filter verringert, wobei die Asche im Dieselpartikelfilter enthalten bleibt. So erreicht der DPF auch nach einer gewissen Zeit durch Asche sein Volumen wieder und ist überfillt. An diesem Punkt ist das Selbstreinigungsprogramm nicht mehr ausreichend, um den DPF zu reinigen.

So wird der Partikelfilter gereinigt

Wenn Sie mit Ihrem verrußtem DPF in die Werkstatt fahren, dann gibt es zwei verschiedene verifizierte Varianten, welche die Werkstatt nutzen kann, um den Partikelfilter zu reinigen. Diese zwei Ansätze sind zum einen das Freibrennen und zum anderen das Freispülen.

Das Freibrennen

Beim Prozess des Freibrennens wird der Ruß in dem DPF durch starke Hitze zu Asche verbrannt, ähnlich wie bei der Selbstreinigung. Allerdings wird der Partikelfilter dazu ausgebaut und in einen Brennofen gelegt. Anschließend wird der DPF dann mit Druckluft ausgeblasen, bis die Asche vollständig entfernt ist.

Das Freispülen

Beim Freispülen wird der Partikelfilter mit einer Reinigungslösung auf Wasserbasis durchspült und beidseitig mit Druck beaufschlagt. Durch die Reinigungslösung und den Druck wird der DPF von der angesammelten Asche befreit.

Wie oft muss der DPF gereinigt werden?

Normalerweise hält ein Partikelfilter etwa 150.000 km bevor er zur professionellen Reinigung in die Werkstatt muss. Dies ist allerdings abhängig von einer Vielzahl an Faktoren, wie etwa der Fahrweise, den wöchtenlichen Standzeiten des Autos und den wöchentlichen Höchstgeschwindigkeiten. Bei einem Dieselauto empfiehlt es sich, längere Autobahnfahrten von mehr als einer Stunde mindestens einmal monatlich duchzuführen. Wird das Dieselauto allerdings nur kurze Strecken gefahren, wird die erforderliche Motor- und Abgastemperatur nicht erreicht, um den DPF per Selbstreinigung von Ruß zu befreien. Das bedeutet, dass der Partikelfilter eine kürzere Lebensdauer hat und so auch schon vor den 150.000 km in die Werkstatt muss zur Reinigung.

Den Partikelfilter reinigen oder austauschen?

Wenn man nur die Kosten betrachtet, ist eine Reinigung des Partikelfilters wesentlich günstiger als der Austausch, da der Austausch auch Kosten für das Ersatzteil und einen höheren Arbeitsaufwand nach sich zieht. Allerdings ist die Reinigung des DPF nicht immer ausreichend, weil es während der Selbstreinigung zu weiteren Beschädigungen kommen kann. Daher ist es in einigen Fällen besser, einen Austausch des DPF durchführen zu lassen.

So viel sparen Autobesitzer bei Auspuff

Die durchschnittlichen Preise und Ersparnisse für die angegebenen Automarken basieren auf verschiedenen Modellen und Jahren. Sie müssen daher einen Auftrag erstellen und Angebote vergleichen, um Ihren tatsächlichen Preis und Ihre Ersparnis zu ermitteln.
Automarke Durchschnittspreis* Vergleichen und sparen* Sparen Sie durchschnittlich*
Audi 456 € 62 € 14 %
BMW 604 € 75 € 14 %
Fiat 235 € 57 € 23 %
Ford 526 € 71 € 15 %
Hyundai 312 € 45 € 12 %
Mercedes-Benz 236 € 71 € 28 %
Opel 337 € 54 € 18 %
Skoda 512 € 119 € 19 %
Smart 426 € 57 € 12 %
Volkswagen 420 € 71 € 17 %

Mehr als 1 Mio. zufriedene Nutzer

Alles Top. Herr Mallouki super nett. Man fühlt, dass das Auto in guten Händen ist. Wir haben uns...
Blank
Hyundai i10 (2017)
7 Tage
Ich bringe meinen Wagen seit zwei Jahren zur Inspektion und bin sehr zufrieden. Die Arbeiten werd...
Gabriele
Smart Fortwo (2011)
Gerne wieder 😊👍
Petra L.
Renault Kangoo (2006)

Beliebteste Service und Reparaturen

Sparen Sie durchschnittlich 73 €*
Mit Stempel im Serviceheft

Erhalten Sie eine Inspektion mit Stempel im Serviceheft. Vergleichen Sie die Angebote und sparen Sie durchschnittlich 18 %* dies entspricht ca. 73 €*.

Preise jetzt ab nur 42 €*
Sparen Sie durchschnittlich 39 %*

Ölwechsel online buchen und Geld sparen! Preise jetzt ab 42 €*. Beinhaltet das Nachfüllen von bis zu 5 Liter Motoröl und den Ölfilterwechsel. Sie erhalten sofort Angebote und sehen Ihren Preis!

Preise jetzt ab nur 21 €*
Sparen Sie durchschnittlich 42 %*

Buchen Sie eine Durchsicht und sorgen Sie dafür, dass Ihr Auto reibungslos läuft. Preise jetzt ab 21 €*. Beinhaltet den Ölwechsel inkl. Filter, Nachfüllen von bis zu 5 Liter Motoröl und eine vollständige Überprüfung Ihres Autos anhand von 46 visuellen Kontrollpunkten

Sparen Sie durchschnittlich 78 €*
Sparen Sie durchschnittlich 16 %*

Vergleichen Sie die Angebote und sparen Sie durchschnittlich 16 %* oder 78 €* bei Wechsel oder Reparatur der Bremsen. Buchen Sie Ihren Termin online

Angebote in Ihrer Nähe erhalten

Unsere 608 unabhängigen Werkstätten sind bereit, Ihnen heute zu helfen