Um das Nutzererlebnis auf unserer Internetseite Autobutler.de zu verbessern, speichern wir Informationen zu Ihrem Besuch. Mehr

Sparen Sie Geld bei Ihrer Autoreparatur

Autobatterie: Erhalten Sie 3 Angebote und vergleichen Sie Preise

  • Kostenersparnis von bis zu 40 %
  • Transparente Werkstattangebote zum Festpreis
  • Qualitätskontrolle durch TÜV NORD
  • Unabhängige Kundenbewertungen

Jetzt kostenlos & unverbindlich testen!

3 Angebote erhalten
Qualitätskontrolle
Qualitätskontrolle
Werkstätten werden von unserem Partner TÜV NORD überprüft
Bestpreisgarantie
Bestpreisgarantie
Einen günstigeren Preis gefunden? Wir passen unser Angebot an

So funktioniert Autobutler

1

Auftrag beschreiben

Beschreiben Sie Ihre Reparaturwünsche und erhalten Sie bis zu 3 verbindliche Werkstattangebote
2

Angebot auswählen

Vergleichen Sie die Angebote auf Basis von Preis, Entfernung und Kundenbewertungen und wählen Sie das beste aus
3

Termin buchen

Buchen Sie online einen Termin und lassen Sie Ihr Auto ganz entspannt und ohne Überraschungen reparieren

Professionelle Kontrolle für Ihre Batterie und Lichtmaschine

Kontrolle für Ihre Batterie und Lichtmaschine

Ist die Batterie Ihres Wagens trotz regelmäßiger Nutzung schwach?

Dann sollten Sie ihre Leistung in einer Werkstatt kontrollieren lassen. Haben Alter und Verschließ der Batterie zugesetzt, kann ein einfaches Aufladen das Problem nicht mehr lösen – hier ist ein Batteriewechsel notwendig. Das Problem kann auch am Generator (Lichtmaschine) liegen, der nicht genug Energie für die Batterie produziert. Hinzu kommt eine Reihe weiterer Fehlerquellen infrage, die eine Werkstatt leicht identifizieren kann.

Eine Autobatterie sollte stets aufgeladen sein und einwandfrei funktionieren: Strom ist sowohl für den Start als auch für das Fahren notwendig. Überlassen Sie das am besten einem fachkundigen Mechaniker. Hier erhalten Sie bis zu 3 Werkstattangebote, die Sie vergleichen können – probieren Sie es unverbindlich aus!

Vergleichen Sie Preise und sparen Sie Geld
Schnell, einfach & sicher
Jetzt ausprobieren - kostenlos & unverbindlich

Lichtmaschine: Die Ladequelle für die Batterie

Die Autobatterie (auch Generator genannt) wird fortlaufend von der Lichtmaschine aufgeladen. Falls sie nicht richtig aufgeladen wird, kann das mehrere Ursachen haben. Wenn sich die Batterie auf Dauer nicht vollständig aufladen lässt, sollten Lichtmaschine und Batterie überprüft und ggf. ausgetauscht werden.

Damit der Motor starten kann, muss die Batterie Strom haben. Strom ist auch nötig, um den Motor am Laufen zu halten. Deshalb produziert die Lichtmaschine die ganze Zeit über Strom für das Fahrzeug und zum Aufladen der Batterie. Ist die Lichtmaschine defekt, wird also die Batterie nicht aufgeladen.

Die Lichtmaschine wird vom Keilriemen angetrieben. Falls dieser defekt bzw. nicht richtig gespannt ist, reduziert sich die Ladeleistung. Zudem kann es vorkommen, dass die Kabel zwischen der Lichtmaschine und der Batterie defekt sind. Es gibt also mehrere mögliche Fehlerquellen, die untersucht werden müssen, bevor Sie eine neue Lichtmaschine oder eine neue Batterie anschaffen.

Fragen und Antworten zum Thema Autobatterie

Sie möchten mehr über Ihre Autobatterien erfahren? Wir haben zahlreiche Infos, Tipps und Tricks rund um die Wartung von Autobatterien für Sie zusammengestellt:

Wie lädt man eine Autobatterie?
Wie gibt man einem Auto Starthilfe?
Wie testet man eine Autobatterie?
Wie wechselt man eine Autobatterie?
Wo findet man günstige Autobatterien?
Infos zu Autobatterien von Bosch
Infos zu Autobatterien von Exide
Infos zu Autobatterien von Energizer

Notstart/Starthilfe – diese Ausrüstung brauchen Sie

Mobile Starthilfegeräte erhalten Sie kostengünstig im Baumarkt oder im Kfz-Fachhandel. Damit lässt sich die Batterie schnell aufladen. Vor dem Kauf sollten Sie sicherstellen, dass im Starthilfegerät ein automatischer Ladestopp integriert ist, der den Ladevorgang beendet, sobald die Batterie vollständig aufgeladen ist.

Sollten Sie einmal ohne mobiles Starthilfegerät unterwegs sein und Starthilfe brauchen, benötigen Sie ein Starthilfekabel (auch Starterkabel genannt), um von einem anderen Auto Strom zu erhalten. Bevor Sie von einem anderen Fahrzeug Starthilfe bekommen, sollten Sie die Bedienungsanleitung Ihres Autos lesen, da es Unterschiede in der Vorgehensweise geben kann.

So bewerten Autobutler Kunden ihre Werkstatt:

Unkompliziert, schnell und alles wie abgesprochen.
Fahrzeughalter
Ford Focus (2016)
Netter Kontakt, pünktlich abholberit. Nach einer Anfrage auf anderen Service, ein gutes Angebot e...
Bernadette P.
Mercedes-Benz A 180 (176.042) (2012)
Alles super reibungslos !! Toller Service.
Alexander K.
Suzuki Swift (2007)

Reihenfolge beim Anbringen des Starthilfekabels an den Polen

  • Klemmen Sie zunächst das Kabel mit den schwarzen Klemmen an, und zwar zuerst am Minuspol der vollen Batterie und danach am Minuspol der leeren Batterie.
  • Nehmen Sie nun das Kabel mit den roten Klemmen und fixieren Sie zuerst eine Klemme am Pluspol der vollen Batterie und danach am Pluspol der leeren Batterie.
  • Jetzt starten Sie zuerst das Starthilfe gebende Fahrzeug (sofern der Motor nicht bereits läuft) und erst dann das Fahrzeug mit der leeren Batterie.
  • Anschließend entfernen Sie zunächst die roten Klemmen vom Pluspol der leeren Batterie und dann vom Pluspol der vollen Batterie.
  • Zuletzt entfernen Sie die schwarzen Klemmen vom Minuspol der leeren Batterie, danach vom Minuspol der vollen Batterie. Mit dieser Methode wird die Verbindung der beiden Karosserien am längsten aufrechterhalten. Bitte lesen Sie aber in jedem Fall vorher auch die Bedienungsanleitung Ihres Autos, denn manchmal müssen die roten Klemmen zuerst angeklemmt werden (Plus zu Plus).

Achten Sie beim Anbringen der Klemmen bitte unbedingt darauf, dass diese sich nicht berühren!

Nachdem das Auto gestartet werden konnte, sollte der Motor einige Zeit laufen, damit die Batterie für einen späteren Startvorgang ausreichend aufgeladen ist.

Mobile Starthilfegeräte

Falls Sie eine tragbare Starthilfe haben, können Sie das Auto ohne fremde Hilfe wieder starten. Diese muss im Voraus aufgeladen sein, aber dann müssen die Anschlüsse nur noch an die Batterie angeschlossen werden, um das Auto zu starten.

Mit einem mobilen Starthilfegerät können Sie Ihr Fahrzeug ohne fremde Hilfe starten. Das Gerät muss im Voraus aufgeladen werden. Damit der Motor neu gestartet werden kann, müssen Sie dann nur noch die Klemmen an die Batterie anschließen.

Verkehrshilfsdienst/Pannenhilfe

Wenn Sie Mitglied bei einem Pannendienst sind, können Sie dort telefonisch Starthilfe anfordern. Damit können Sie dann Ihr Fahrzeug erst einmal starten und sich später um die Ursache des Problems kümmern.

In manchen Pannenhilfe-Verträgen ist die Leistung Starthilfe allerdings nicht inklusive. Außerdem kann das Warten auf den Pannendienst, gerade bei plötzlichem Wintereinbruch, schon einmal mehrere Stunden dauern.

Autobutler unterstützt Sie bei allem, was an Ihrem Auto gemacht werden muss:

Erhalten Sie 3 Angebote von Werkstätten in Ihrer Nähe

Mit Autobutler finden Sie die richtige Werkstatt für Ihren Auftrag - kostenlos und unverbindlich

Jetzt Angebote anfordern
Qualitätskontrolle
Werkstätten werden von unserem Partner TÜV NORD überprüft
Bestpreisgarantie
Einen günstigeren Preis gefunden? Wir passen unser Angebot an.