Um das Nutzererlebnis auf unserer Internetseite Autobutler.de zu verbessern, speichern wir Informationen zu Ihrem Besuch. Mehr
Nahaufnahme des Coronavirus

Coronavirus: Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihr Auto richtig vor den Viren

Viele Menschen sind sich in den letzten Tagen sehr bewusst geworden, wie sie ihre Hände richtig reinigen müssen, um sich vor dem Coronavirus zu schützen. Leider vergessen einige, dass auch ihr Auto das Virus übertragen kann, da es mehrere Tage auf Oberflächen bleiben kann. Eine aktuelle Studie vom US-amerikanischen Gesundheitsinstitut NIH und der Seuchenschutzbehörde CSC stellte fest, dass das Coronavirus auf Oberflächen wie Kunststoff und rostfreiem Stahl bis zu 72 Stunden lang überleben kann. Da insbesondere Autos viele solcher Oberflächen haben, kann das Auto tatsächlich dazu beitragen, dass sich das Virus ausbreitet.

Daher ist es sehr wichtig, die Stellen zu reinigen, mit denen Ihre Hände in Kontakt kommen, während Sie fahren oder in Ihrem Auto sitzen, insbesondere wenn sich eine Person in Ihrem Auto befunden hat, die mit dem Coronavirus infiziert ist oder von der Sie vermuten, dass sie infiziert ist. Es ist auch ratsam, Ihr Auto ordnungsgemäß zu reinigen, wenn Sie mit vielen Menschen in Kontakt gekommen sind, z. B. nach dem Besuch eines Supermarkts, einer Schule, einer Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder ähnlichem. Es besteht ein noch höheres Risiko, sich durch Ihr Auto anzustecken, wenn Sie Carsharing-Fahrzeuge verwenden oder einen Mietwagen haben.

Welche Stellen muss ich an meinem Auto reinigen?

Infographik zeigt die wichtigsten zu reinigenden Stellen am Auto

Zum Vergrößern hier klicken

Mit welchen Produkten muss ich mein Auto reinigen?

Zum Glück benötigen Sie keine speziellen Reinigungsmittel, um das Coronavirus loszuwerden. Sie können normale Reinigungsprodukte wie etwa Spülmittel oder spezielle Autopflegemittel verwenden, wenn Sie diese zu Hause haben.
Bitte seien Sie vorsichtig, bevor Sie es verwenden, und prüfen Sie zunächst, ob die Produkte auf den Materialen in Ihrem Auto verwendet werden können.

Es ist nicht ratsam, ein Desinfektionsmittel zu verwenden, da es schlecht für das Material Ihres Autos ist und beispielsweise das Leder oder Kunstleder angreifen und Flecken auf den Materialen hinterlassen kann. Die einzigen Stellen, an denen Sie Ihr Auto mit einem Desinfektionsmittel reinigen können, sind die Türgriffe. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie ein Händedesinfektionsmittel verwenden müssen, das mindestens 70% Alkohol enthält, da es sonst keine Viren, sondern nur Bakterien entfernt. Darüber hinaus kann das Desinfektionsmittel nicht anstelle einer Reinigung verwendet werden, da es keinen Schmutz entfernt und sich die Viren auch unter oder auf dem Schmutz anlagern können.

Wie soll ich mein Auto reinigen?

Der effektivste Weg, Ihr Auto Coronavirus-frei zu reinigen, besteht darin, das Reinigungsmittel auf die verschiedenen Oberflächen zu sprühen, einige Minuten einziehen zu lassen und es dann mit sauberem Wasser abzuspülen.

Mit diesem Verfahren können Sie die Türgriffe (innen und außen), das Lenkrad, den Schalthebel, die Regler und Knöpfe (z. B. das Radio usw.), die Handbremse, den Rückspiegel und den Tankdeckel reinigen. Es ist nicht ratsam, das Reinigungsmittel zu lange auf dem Material stehen zu lassen, da dies für die verschiedenen Materialien schädlich sein kann.

Verwenden Sie zum Reinigen des Touchscreens am besten ein Reinigungstuch oder ein Mikrofasertuch mit etwas Reinigungsmittel, um den Bildschirm nicht zu beschädigen.

Wie oben bereits erwähnt, bietet das Auto viele Oberflächen für den Virus. Je mehr Oberflächen vorhanden sind, desto mehr kann sich der Virus auch ausbreiten. Sie sollten daher unnötige Gegenstände wie Dekorationen oder Accessoires, Decken, Kissen, Kleidung oder Müll aus Ihrem Auto entfernen.

Lassen Sie Ihre Klimaanlage auf Frischluft laufen

Stellen Sie beim Fahren Ihres Autos sicher, dass die Klimaanlage auf Frischluft läuft. Der Coronavirus kann sich verbreiten, wenn keine Luftzirkulation vorhanden ist. Stellen Sie daher sicher, dass Ihre Klimaanlage nicht in einer Einstellung wie etwa Umluft läuft, in der die Luft von innen wieder zirkuliert wird. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Einstellungen Ihre Klimaanlage verwendet, können Sie auch einfach ein Fenster öffnen, um frische Luft in Ihr Auto zu bringen ganz ohne die Klimaanlage zu verwenden.

Im Allgemeinen wird empfohlen, den Luftfilter in der Klimaanlage Ihres Autos einmal im Jahr wechseln zu lassen, um zu verhindern, dass sich Keime und Bakterien verbreiten. Wenn Sie einen muffigen Geruch bemerken, der von Ihrer Klimaanlage ausgeht könnte es Zeit für einen Klimaservice sein.

Angebote erhalten

Finden Sie Werkstätten in Ihrer Nähe

Sparen Sie bei Ihrer Autoreparatur mit autobutler.de

Angebote anfragen

Alle Reparaturen