Um das Nutzererlebnis auf unserer Internetseite www.autobutler.de zu verbessern, speichern wir Informationen zu Ihrem Besuch. Mehr

Sparen Sie Geld bei Ihrer Autoreparatur

Stoßdämpfer: Erhalten Sie 3 Angebote und vergleichen Sie Preise

  • Kostenersparnis von bis zu 40 %
  • Transparente Werkstattangebote zum Festpreis
  • Qualitätskontrolle durch TÜV NORD
  • Unabhängige Kundenbewertungen

Jetzt kostenlos & unverbindlich testen!

3 Angebote erhalten
Qualitätskontrolle
Qualitätskontrolle
Werkstätten werden von unserem Partner TÜV NORD überprüft
Bestpreisgarantie
Bestpreisgarantie
Woanders einen günstigeren Preis gefunden? Wir passen unser Angebot an.

So funktioniert Autobutler

1

Auftrag beschreiben

Beschreiben Sie Ihre Reparaturwünsche und erhalten Sie bis zu 3 verbindliche Werkstattangebote
2

Angebot auswählen

Vergleichen Sie die Angebote auf Basis von Preis, Entfernung und Kundenbewertungen und wählen Sie das beste aus
3

Termin buchen

Buchen Sie online einen Termin und lassen Sie Ihr Auto ganz entspannt und ohne Überraschungen reparieren

Neue Stoßdämpfer zum fairen Preis

federung stossdaempfer austauschen wechseln

Die Stoßdämpfer sorgen für ein sicheres und komfortables Fahrerlebnis.

Doch sie nutzen sich mit der Zeit ab. Als Autofahrer kann man nur schwer erkennen, wann ein Wechsel notwendig ist. Der Austausch hängt weniger vom Kilometerstand ab, sondern viel mehr von der Qualität der befahrenen Straßen: Fahrbahnen mit schlechter Qualität führen zu einer stärkeren Abnutzung der Federung. Auch eine hohe Beladung des Wagens kann den Verschleiß der Stoßdämpfer begünstigen.

Hämmern beim Überfahren eines Schlagloches und weniger Stabilität in der Kurve sind meist klare Hinweise, dass die Stoßdämpfer defekt sind. Gewissheit bringt nur ein Werkstattbesuch, bei dem ein Profi dem Fahrwerk auf den Zahn fühlt. Autobutler hilft Ihnen einen erfahrenen Mechaniker zu finden, Reparaturpreise zu vergleichen und so Zeit und Geld zu sparen.

Funktionsweise von Stoßdämpfern

  • Die Stoßdämpfer erhöhen den Fahrkomfort deutlich. Ohne sie würde sich jeder Stein und jedes Loch in der Fahrbahn wie ein Schlag gegen das Fahrzeug anfühlen. Gleichzeitig sorgen die Stoßdämpfer dafür, dass bei unebener Fahrbahn die Bodenhaftung an allen vier Rädern bestehen bleibt und dass das Fahrzeug in scharfen Kurven stabil bleibt.

  • Dank der Stoßdämpfer kann sich das Fahrwerk bis zu einem gewissen Grad nach oben und unten bewegen, ohne dass sich die Karosserie mitbewegt. Durch den Seitenneigungsstabilisator wird die Kraft in den Kurven quer durch die Räder übertragen, um Über- oder Untersteuerung auszugleichen.

So bewerten Autobutler Kunden ihre Werkstatt:

Qualifizierte Werkstatt mit guten Leuten! Eine Empfehlung!!! Kommen wieder...
Helmut S.
Volkswagen Golf (2012)
sehr guter Kundenservice und kompetentes Auftreten
Christian S.
Fiat 147 (2005)
Prima, von der Angebotserstellung bis zur Ausführung und flexiblen Zusatzarbeiten. Toll !
Hubert S.
BMW 5 (2004)

Komponenten von Stoßdämpfern

Stoßdämpfer bestehen aus unterschiedlichen Teilen, von denen jedes einen Defekt aufweisen kann. Die meisten Servicehefte beinhalten eine Kontrolle des Unterwagens. Hierbei sollte der Mechaniker auch die Stoßdämpfer begutachten. Wenn Sie nicht wissen, ob diese Leistung enthalten ist, sprechen Sie den Mechaniker am besten vor der Inspektion darauf an.

  • Federung: Das Grundprinzip der Federung ist simpel: Eine Feder zwischen der Karosserie und den Rädern sorgt dafür, dass die Räder auf der Straße bleiben und die Bodenhaftung nicht verlieren, wenn das Fahrzeug in oder über ein Schlagloch fährt. Gleichzeitig geht der dabei entstehende Stoß dank der Feder nicht auf die Karosserie und damit die Insassen des Fahrzeugs über. Die Feder ist sehr starr und gibt auf Druck nur wenig nach. Der Stoßdämpfer hilft dabei, die Stöße abzufangen bzw. weicher zu machen.
  • Stoßdämpfer: Die Stoßdämpfer sind ein zusätzlicher Schutz für die Federung, damit die Federn nicht ganz heruntergedrückt oder zu heftig auseinandergezogen werden können. Gleichzeitig sorgen sie dafür, die Eigenbewegung der Federn zu dämpfen, so dass sich das Fahrzeug schneller stabilisiert.
  • Anschlaggummi: Die Federung ist mit einigen Gummiklötzen ausgestattet, die dafür sorgen, dass der Kolben im Extremfall nicht auf dem Boden aufschlägt.
  • Schwingarm: Mit dem Schwingarm sind Feder und Stoßdämpfer an der Karosserie befestigt. Um Lärm und Erschütterungen durch Unebenheiten auf der Fahrbahn zu dämpfen, ist der Schwingarm in Gummibuchsen aufgehängt. Der Schwingarm geht nur selten kaputt, die Buchsen unterliegen dagegen häufig Verschleißerscheinungen. Wenn der Schwingarm nicht optimal eingestellt ist, kann es vorkommen, dass sich der Reifen einseitig abfährt, da er nicht mehr senkrecht zur Straße steht (vgl. Radsturz). Ein defekter Schwingarm kann daher auch die reibungslose Funktion des Bremssystems und der Bremsklötze beeinträchtigen.
  • Seitenneigungsstabilisator: Wenn das Fahrzeug in die Kurve geht, besteht das Risiko, dass sich die Reifen zur Seite neigen. Je höher die Geschwindigkeit und je schärfer die Kurve ist, desto größer ist die Kraft, die auf die Reifen ausgeübt wird. Der Seitenneigungsstabilisator befindet sich an der vorderen und an der hinteren Radaufhängung und soll verhindern, dass der Winkel zwischen Reifen und Fahrbahn zu groß wird und eine Seite des Fahrzeugs den Kontakt zum Boden verliert.

Überprüfung der Stoßdämpfer vor Fahrten mit schwerer Ladung

Wenn Sie viel Gepäck transportieren, bei einem Umzug helfen oder mit dem Wohnmobil in den Urlaub fahren wollen, sollten Sie vorab die Stoßdämpfer überprüfen lassen und erst dann das Fahrzeug beladen bzw. größere Lasten anhängen.

Bei nicht einwandfrei funktionierenden Stoßdämpfern sind die Fahreigenschaften nicht optimal, und dies hat Folgen für die Sicherheit: Wenn das Fahrzeug nicht stabil auf der Straße liegt, bricht es leichter aus. Wenn Sie noch dazu mit viel Gewicht fahren, reagiert es anders und die Vorderreifen können an Bodenhaftung verlieren. Befindet sich Rost an den Stoßdämpfern, besteht die Gefahr, dass die Dichtung kaputt geht oder dass der Rost in den Kern des Kolbens gelangt.

Tipps zur Überprüfung der Stoßdämpfer

Es gibt ein paar klare Anzeichen dafür, dass die Stoßdämpfer defekt sind. Das meiste davon können Sie selbst testen und dann entscheiden, ob ein Werkstattbesuch nötig ist:

  • Das Fahrzeug wird nicht abgefedert, wenn Sie über ein Schlagloch fahren. Beim Kontakt mit dem Schlagloch hören Sie ein klopfendes Geräusch.
  • Hinter dem Schlagloch geht das Wackeln des Fahrzeugs noch einen Moment weiter, statt dass es sofort wieder stabil auf der Fahrbahn liegt.
  • Beieinem Blick unter das Fahrzeug entdecken Sie am Kolben eine rostige Stelle, und zwar unter einer Gummikappe. Diese Stelle ist etwas schwer zu finden, Sie müssen genau hinsehen.

Autobutler.de unterstützt Sie bei allem, was an Ihrem Auto gemacht werden muss:

Erhalten Sie 3 Angebote von Werkstätten in Ihrer Nähe

Mit Autobutler finden Sie die richtige Werkstatt für Ihren Auftrag - kostenlos und unverbindlich

Jetzt Angebote anfordern
Qualitätskontrolle
Werkstätten werden von unserem Partner TÜV NORD überprüft
Bestpreisgarantie
Woanders einen günstigeren Preis gefunden? Wir passen unser Angebot an.