Um das Nutzererlebnis auf unserer Internetseite Autobutler.de zu verbessern, speichern wir Informationen zu Ihrem Besuch. Mehr
Nahaufnahme einer Lambdasonde in einem Auto

Die Lambdasonde: was ist das, wie funktioniert sie und warum ist sie so wichtig?

08 November 2019, 14:05

Die Lambdasonde, welche auch als Lambdasensor bezeichnet wird, ist ein kleiner Fühler, der sich im Abgassystems des Autos zwischen dem Abgaskrümmer und dem Katalysator befindet. Sie wurde in den 1970er Jahren von dem schwedischen Autohersteller Volvo entwickelt.

Sollten Sie ein neueres Auto besitzen, dann ist dieses mit zwei Lambdasonden ausgestattet, wobei sich der die erste Sonde vor und der zweite Sensor hinter dem Katalysator befindet.

Was macht die Lambdasonde?

Die Lambdasonde reguliert die Brennstoffmenge, die zu den Motorenzylindern weitergeleitet wird. Dabei reguliert die Sonde den Luft- und Kraftstoffanteil, welcher dafür sorgt, dass der Motor korrekt funktioniert und einen geringeren Kraftstoffverbrauch hat. Zusätzlich sorgt die Lambdasonde auch dafür, dass der Katalysator funktionsfähig ist und verringert damit den Austoß der schädlichen CO2-Abgase.

Zu einem großen Teil sichert die Lambdasonde damit, dass Ihr Auto die europäischen Abgasnormen einhält und die erlaubte Menge an CO2-Abgasen nicht überschreitet.

Wie funktioniert die Lambdasonde?

Weil die Lambdasonde vor dem Katalysator verbaut ist, kann sie das Verhältnis zwischen Luft und Kraftstoff in den Abgasen nach der Verbrennung messen.

Dadurch erhält die elektronische Steuereinheit des Fahrzeugs (ECU), welche die Funktionen des Motors misst und kontrolliert, die korrekten Daten zu den Abgasen und Emmissionen. Dies bestimmt demnach die benötigte Menge Kraftstoff, die dem Motor beigefügt wird. Dieser Prozess ist besonders wichtig, um die Abgabe der gefährlichen Abgase zu regulieren und auf das Minimum zu begrenzen.

Lambdasonde defekt - was nun?

Wenn die Lambdasonde defekt ist, werden keine Datan an die elektronische Steuereinheit gesendet, wodurch die ECU die falsche Menge an Kraftstoff berechnet und dem Motor beifügt. Dadurch erhöht sich zum einen der Kraftstoffverbrauch und zum anderen auch die Abgabe der umweltverschmutzenden Abgase.

Sollte die Lambdasonde über einen längeren Zeitraum defekt sein, dann wird der Katalysator zunehmend verstopft, wodurch er nach einiger Zeit komplett ersetzt werden muss.

Anzeichen für eine defekte Lambdasonde

  • Die Motor-Warnleuchte leuchtet am Armaturenbrett auf
  • Das Auto rüttelt und wackelt beim Starten
  • Es hat einen ungewöhnlich hohen Kraftstoffverbrauch
  • Ihr Auto hat eine geringe Motorleistung beim Beschleunigen
  • Es werden mehr gefährliche Abgase ausgestoßen

Wann muss die Lambdasonde gewechselt werden?

Die Lambdasonde hat eine ungefähre Lebenszeit von 150.000 gefahrenen Kilometern. Diese Lebenszeit kann sich allerdings aufgrund verschiedener Faktoren verkürzen. In den häufigsten Fällen werden Defekte an der Lambdasonde durch Fehler im Motor oder Lecks im Abgassystem verursacht.

Sollten Sie eines der oben beschriebenen Anzeichen feststellen, dann ist es empfehlenswert, eine Werkstatt aufzusuchen. Die Werkstatt kann mithilfe eines Diagnosegeräts feststellen, ob das Symptom durch einen Defekt an der Lambdasonde verursacht wird.

Wenn Sie Ihr Auto bald zur Hauptuntersuchung bringen müssen, dann sollten Sie beachten, dass Sie die Hauptuntersuchung mit einer defekten Lambdasonde nicht bestehen können. Deshalb lohnt es sich, einen möglichen Defekt bereits vor dem Termin überprüfen zu lassen. Dazu können Sie bei Autobutler Angebote für eine Fehlersuche oder eines kompletten Austauschs der Lambasonde von Werkstätten in Ihrer Nähe vergleichen.

Kann ich die Lambdasonde entfernen und weiterfahren?

Es ist nicht ratsam mit einer defekten oder gar ohne Lambdasonde zu fahren. Die Sonde sorgt dafür, dass Ihr Auto nicht mehr als die zugelassene Menge an CO2 ausstößt. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Auto ohne Lambdasonde leistungsstärker ist, dann gilt dies nur für einen kurzen Zeitraum, da die Funktion des Katalysators gehindert wird und dieser zunehmend verstopft.

Zusätzlich zieht es höhere Kosten für Sie nach sich, da sich der Kraftstoffverbrauch ohne Lambdasonde um etwa 15% erhöht.

Lambdasonde wechseln lassen

Finden Sie Werkstätten in Ihrer Nähe

Sparen Sie bei Ihrer Autoreparatur mit Autobutler

3 Angebote anfragen

Alle Reparaturen