Blog

So nutzt du ein Automatikgetriebe optimal

14 Dezember 2015, 18:20

So nutzt du ein Automatikgetriebe optimal
Falls du noch nie zuvor ein Auto mit Automatikgetriebe gefahren bist, ist es am besten, wenn du dich zuerst mit den Grundlagen vertraut machst, bevor du einsteigst und losfährst.

Dadurch kannst du die Automatik optimal nutzen. Es ist jedoch nicht damit getan, dass du den Schalthebel auf D stellst. Ein paar Kleinigkeiten solltest du zusätzlich beachten, um dein Fahrerlebnis zu verbessern.

Achte auf das Standgas

Unser erster Punkt ist mehr oder weniger eine Warnung. Autos, die mit einem Automatikgetriebe ausgerüstet sind, verfügen über ein sogenanntes Standgas. Das beneutet, dass das Auto langsam losrollt, wenn der Motor an ist, die Schaltstufe D eingelegt ist und du den Fuß von der Bremse nimmst. Um ein ungewolltes wegrollen zu verhindern, lassen sich die meisten Automatik-Autos daher nur starten, wenn du die Bremse trittst.

Autobutler.de Werkstattportal - spare bis zu 40% bei der Kfz-Werkstatt

Rechne damit, stärker bremsen zu müssen

Mit einer Automatik bist du entspannter unterwegs, da du dich selbst nicht um die Gangwechsel kümmern musst. Allerdings nutzt die Automatik auch weniger die Bremskraft des Motors, wodurch es dazu kommen kann, dass du etwas stärker Bremsen musst, als gewohnt.

 

Achte bergab auf den richtigen Gang

Sobald du bergab rollst, wird das Auto schneller und die Automatik wird einen höheren Gang einlegen. Wenn du aber - wie beim Schaltgetriebe - die Bremskraft des Motors nutzen möchtest, kannst du im manuellen Modus selbst herunterschalten. So verhinderst du, dass das Auto immer weiter beschleunigt und es ist weniger Bremskraft nötig, um das Auto zu verlangsamen oder zum Stehen zu bringen.

 

Achte auf Kurven

Bei einem Auto mit Handschaltung bremst du für gewöhnlich vor einer Kurve ab und schaltest runter, um am Ende der Kurve wieder beschleunigen zu können. Der Sinn der Automatik ist es, dir diese Arbeit abzunehmen. Es kann jedoch sein, dass du etwas eher als sonst bremsen musst, damit die Automatik den Schaltvorgang beendet, bevor du in die Kurve fährst.

Autobutler.de Werkstattportal - erhalte 3 Angebote zu deiner Autoreparatur

Was tun bei Glätte?

Gerade im Winter hat die Automatik ihre Vorteile. Durch sie kannst du die Kraft des Motors sehr feinfühlig dosieren und verhinderst so oftmals Schwierigkeiten beim Anfahren. Solltest du dennoch Probleme dabei haben auf einer glatten Straße loszukommen, kannst du manuell einen höheren Gang einlegen, um die Traktion zu verbessern. Einige moderne Fahrzeuge verfügen sogar über ein spezielles Winterfahrprogramm, welches sich per Knopfdruck aktivieren lässt.

 

Vermeide es, mit dem linken Fuß zu bremsen

Wer zum ersten mal mit einer Automatik unterwegs ist, neigt meist dazu, mit dem linken Fuß zu bremsen. Wir raten davon allerdings dringend ab. Mit dem rechten Fuß lässt sich das Pedal wesentlich kontrollierter bedienen. Außerdem besteht das Risiko, dass man in Gefahrensituationen versucht, die “Kupplung” zu betätigen und dabei versehentlich eine Vollbremsung einleitet. Ein Automatikgetriebe macht das Autofahren komfortabler. Dennoch solltest du diese Grundlagen beachten, um sicher unterwegs zu sein. Sollte es technische Probleme mit dem Getriebe geben, kannst du eine Reparaturanfrage auf autobutler.de erstellen und erhältst bis zu 3 Angebote von Werkstätten in deiner Nähe.

3 Reparaturangebote erhalten

Alles zum Thema Kupplung & Getriebe

Erhalte 3 Angebote von Werkstätten in deiner Nähe

Autobutler bringt seriöse Werkstätten und Fahrzeughalter zusammen. Unsere Werkstätten möchten dir helfen.

Jetzt Angebote erhalten