Unser Autoblog

Eine Warnleuchte zu übersehen kann teuer werden

29 Mai 2017, 15:33

Jedes Jahr werden die Werkstätten landesweit von tausenden Autobesitzern aufgesucht, die übersehen haben, dass eine der Warnleuchten im Armaturenbrett aufleuchtet. Es muss nicht unbedingt etwas Schlimmes sein, wenn eine Warnleuchte aufleuchtet, aber es kann ernst werden, wenn man die Warnung ignoriert und einfach weiterfährt.

Ein Fahrzeug ist mit vielen verschiedenen Warnleuchten ausgestattet, die alle anzeigen, dass mit dem Fahrzeug irgendetwas nicht stimmt. Einige Warnleuchten können sowohl gelb/orange als auch rot aufleuchten.

Wenn die Leuchte gelb oder orange leuchtet, weist dies darauf hin, dass du auf einen möglichen Fehler achten und das Fahrzeug anhalten musst. Kontrolliere den Fehler und sorge dafür, dass dein Fahrzeug in absehbarer Zeit in die Werkstatt gebracht wird.

Wenn die Warnleuchte jedoch rot aufleuchtet, solltest du unverzüglich anhalten und für Abhilfe sorgen.

Achte auf die Warnungen deines Fahrzeugs

Sätze wie „alle roten Leuchten haben aufgeleuchtet“ oder „er hatte alle Warnleuchten übersehen“ sind nämlich wenig hilfreich, wenn es sich um dein Fahrzeug handelt.

Wenn eine Warnleuchte aufleuchtet, kann es sich selbstverständlich um einen Fehler handeln, der leicht zu beheben ist, aber wer möchte schon das Risiko eingehen und einfach weiterfahren, obwohl am Auto  möglicherweise irgendetwas nicht in Ordnung ist.

Die meisten Fahrzeugbesitzer sind vernünftig genug, nicht weiterzufahren und eine Werkstatt aufzusuchen, um den Fehler kontrollieren zu lassen, aber es zeigt sich, dass es dennoch viele Autobesitzer gibt, die die Warnleuchten einfach ignorieren.

Wenn du zu dieser zweiten Gruppe zählst, kann dich das teuer zu stehen kommen. Daher rufen auch andere Werkstätten des Landes dazu auf, achtsam zu sein. Leuchtet eine Warnleuchte auf, halte das Fahrzeug an, bevor es zu spät ist.

Die wichtigsten Leuchten sind gleichzeitig die gefährlichsten

Nicht alle Warnleuchten in deinem Fahrzeug haben die gleiche Bedeutung. Wenn man die Leuchten nach ihrer Wichtigkeit sortiert, so sind es die Öl- und Motorenleuchte, bei denen du sofort reagieren musst, wenn diese aufleuchten. Wenn du die Warnungen dieser Leuchten ignorierst, riskierst du, dass der Motor kaputt geht, weil diesem zum Beispiel Motorenöl fehlt.

Die bei autobutler.de teilnehmenden Werkstätten geben allgemein an, dass sie viele Anfragen von Fahrzeugbesitzern erhalten, deren Motorleuchte aufleuchtet. Eine Motorleuchte, die orange leuchtet, weist auf einen schwerwiegenden Fehler hin, da dies bedeutet, dass der Motor im Notbetrieb läuft. Als Autofahrer solltest du diese Warnung daher ernst nehmen.

Wenn du die Warnleuchte ignoriert hast und der Motor daraufhin ausfällt, musst du damit rechnen, dass dies nicht von der Garantie abgedeckt wird, da du als Fahrer den Schaden selbst verursacht hast, wie es in der Versicherungssprache heißt.

Daher sind es nicht nur die Warnleuchten, die rot werden können – auch du als Fahrer kannst  rot vor Wut werden, wenn etwas kaputt geht und du letztlich mit einer Werkstattrechnung über mehrere Hundert Euro dastehst.

Autobutler.de Werkstattportal - 3 Angebote für deine Autoreparatur

Ignorante Autofahrer

Heutzutage verfügen moderne Fahrzeuge über eine Vielzahl von Warnleuchten, die dem Fahrer zum Beispiel mitteilen, dass eine Tür nicht korrekt geschlossen ist, dass der Regensensor nicht richtig funktioniert oder dass er den Luftdruck der Reifen prüfen soll.

Einige Fahrzeuge haben über 30 Warnleuchten und die vielen Leuchten tragen sicherlich zu einer höheren Verkehrssicherheit bei.
Als Fahrer kann es jedoch auch schwierig sein, den Überblick über die verschiedenen Warnleuchten zu behalten. Eine britische Untersuchung hat gezeigt, dass 98 % aller befragten Fahrer selbst die Warnleuchten nicht kannten, die am weitesten verbreitet sind. Zum Glück gilt dies nur in England, aber der Trend ist wahrscheinlich auf deutsche Fahrzeugbesitzer übertragbar. Denn ist man kein erfahrener Autofahrer, können die Warnleuchten schnell für Verwirrung sorgen.

Gleichzeitig können die vielen Warnleuchten den Fahrer auch immun machen, da viele der Leuchten nicht unbedingt darauf hindeuten, dass irgendetwas Gravierendes mit dem Fahrzeug nicht stimmt. Auch wenn eine Leuchte aufleuchtet, kann man meistens noch weiterfahren, weshalb die aufblinkenden Warnleuchten immer weniger beachtet werden. Wenn dann jedoch eine Warnleuchte aufleuchtet, die auf einen schwerwiegenden Fehler hinweist, wird häufig nicht rechtzeitig reagiert.

Wenn man nicht den Überblick über die verschiedenen Warnleuchten behält, kann dies katastrophale Folgen haben. Die wichtigste Regel beim Aufleuchten einer Warnleuchte lautet daher, vor dem Weiterfahren zuerst im Handbuch die Bedeutung der Warnleuchte nachzuschlagen. Wenn die Lampe rot aufleuchtet, halte so schnell wie möglich an.

Beachte diese drei Tipps ein und vermeide so gravierende Probleme

  1. Verwende das Handbuch deines Fahrzeugs und merke dir die wichtigsten Symbole. Führe das Handbuch immer mit dir im Fahrzeug, sodass du dieses als „Nachschlagewerk“ nutzen kannst.

  2. Solange die Lampen gelb oder orange leuchten, solltest du kontrollieren, ob du weiterfahren kannst. Du solltest dein Fahrzeug jedoch bald in einer Werkstatt kontrollieren lassen.

  3. Wenn entweder die Motor- oder die Ölleuchte rot aufleuchtet, solltest du unverzüglich an den Straßenrand fahren und die Pannenhilfe anrufen.

Die wichtigsten Warnleuchten

Gehörst du zu den Autofahrern, die über die Bedeutung der verschiedenen Warnleuchten grübeln? Dann haben wir hier für dich die wichtigsten Warnleuchten aufgelistet.
Einige dieser Leuchten signalisieren über verschiedene Farben, wie gravierend der festgestellte Fehler ist. So kann eine ignorierte gelbe Warnleuchte zu einem späteren Zeitpunkt rot aufleuchten, wenn du diese nicht weiter beachtet hast.

Grundsätzlich haben die Farben folgende Bedeutung:

Rot: Halte das Auto so schnell wie möglich an und stelle den Motor ab. Folge den Anweisungen im Handbuch. Wenn du Zweifel hast, ruf die Pannenhilfe an.

Gelb: Eine Aktion ist erforderlich. Halte das Fahrzeug an und stelle den Motor aus. Folge den Anweisungen im Handbuch - in den meisten Fällen wirst du noch in die nächstgelegene Werkstatt fahren können.

Grün: Diese Leuchten dienen lediglich der Information des Fahrers und bedürfen keiner Aktion von deiner Seite.

handbremsleuchte warnleuchte   Handbremsleuchte
Wenn die Handbremsleuchte aufblinkt, kontrolliere, ob du die Handbremse gelöst hast. Auch wenn die Handbremse nicht mehr angezogen ist, kann es sein, dass sich diese entweder festgesetzt hat oder dass Bremsflüssigkeit nachgefüllt werden muss oder aber dass die Bremsbelege abgenutzt sind.
motorkuhlung motortemperatur warnleuchte   Die Motortemperatur ist zu hoch
Der Motor kann überhitzt sein. Eine mögliche Ursache ist, dass zu wenig Kühlflüssigkeit vorhanden ist. Halte an und kontrolliere, ob Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden muss.
sicherheitsgurt gurtkontrollleuchte warnleuchte   Gurtkontrollleuchte
Das Symbol mit einem Sicherheitsgurt - einer oder mehrere der Passagiere haben sich nicht angeschnallt. Die Leuchte erlischt, wenn alle Passagiere angeschnallt sind.
mangel motorol oldruck motorol warnleuchte   Motoröl
Ein Symbol mit einer Ölkanne - es fehlt Motoröl oder der Öldruck ist zu niedrig. Halte an! Kontrolliere nach 10 Minuten den Ölstand. Hierzu muss das Fahrzeug auf einem ebenen Untergrund stehen. Der Ölstand sollte zwischen der Min.- und Max.-Markierung des Ölstabs sein. Wenn Öl nachgefüllt werden muss, kannst du im Handbuch nachlesen, welches Öl dein Fahrzeug verwendet. Fülle Öl nach und starte den Motor für höchstens 5 Sekunden. Wenn die Leuchte erlischt, kannst du in eine Werkstatt fahren, um dort untersuchen zu lassen, ob das Öl verbraucht oder ausgetreten ist. Wenn die Leuchte weiterhin leuchtet, rufe den Pannendienst.
Batterie / Stromversorgung   Batterie
Das Symbol mit einer Batterie - es gibt Probleme mit der Stromversorgung. Ein Grund kann sein, dass die Autobatterie nicht mehr funktioniert. Fahre direkt in eine Werkstatt. Wenn die Leuchte aufleuchtet können mehrere der elektronischen Sicherheitseinrichtungen des Fahrzeugs außer Betrieb sein.
bremssystem, bremsen, bremsanlage warnleuchte.jpg   Bremssystem
Das Bremssymbol - ist die Handbremse angezogen? Es kann auch daran liegen, dass innerhalb des Bremssystems einer oder mehrere Fehler aufgetreten sind. Schaue für weitere Informationen in das Handbuch.
esp elektronisches stabilitatsprogramm esc traktionskontrolle antispin warnleuchte   ESP - Elektronisches Stabilitätsprogramm, ESC - Traktionskontrolle
Das ESP-Symbol leuchtet auf, wenn das elektronische Stabilitätsprogramm des Fahrzeugs aktiv eingreift. Dies geschieht in der Regel auf nassen und rutschigen Straßen. Fahre vorsichtig, vermeide ein ruckhaftes Bremsen und nimm den Fuß vom Gaspedal, um langsamer zu werden.
reifendrucksensor reifendruck reifen durchbohren warnleuchte   Reifendruck
Reifendrucksensor - dieses Symbol zeigt an, dass der Luftdruck im Autoreifen kontrolliert werden muss.
Airbag/Gurtstraffer   Airbag/Gurtstraffer
Fehler im Airbag- und Gurtstraffer-System - der Frontairbag des Beifahrers ist deaktiviert. Dies kann der Fall sein, wenn sich auf dem Beifahrersitz ein Kindersitz befindet. Lass einen Mechaniker prüfen, ob das System ordnungsgemäß funktioniert.
motor symbol motorsteuerung emissionssteuer motorschaden warnleuchte   Motor
Motor-Symbol - dieses Symbol weist den Fahrer auf einen Fehler des Motors hin. Wenn die Leuchte orange leuchtet, fahre unverzüglich in eine Werkstatt, wo ein Mechaniker über den Bordcomputer den Fehler auslesen und beheben kann. Das Symbol leuchtet rot. Halte das Auto an und ruf die Pannenhilfe!
ABS bremse / Anti-Blockier-System (ABS)   ABS
ABS-Symbol - dieses Symbol weist den Fahrer auf einen Fehler des ABS- und/oder ESP-Systems hin. In den meisten Fällen funktionieren die Bremsen auch dann, wenn das Anti-Blockier-System (ABS) und/oder ESP einen Fehler aufweisen. Du wirst noch in die nächste Werkstatt fahren können, um dort den Fehler beheben zu lassen.
bremsbelage, bremsen vorne, hinterbremsen-warnleuchte   Bremsbeläge
Brems-Symbol - die Bremsbeläge sind verschlissen und die Bremsklötze des Fahrzeugs müssen erneuert werden. Du kannst noch mit dem Fahrzeug fahren, allerdings müssen die Bremsklötze unverzüglich erneuert werden.

Kontrolliere die Warnleuchten in deinem Auto

Die Leuchten können je nach Modell und Jahrgang variieren - daher verweisen wir stets auf das Handbuch für einen umfassenden Überblick über die Warnleuchten in deinem Fahrzeug.

Alfa Romeo, Audi, BMW, Chevrolet, Chrysler, Citroen, Dacia, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Jeep, Kia, Land-Rover, Mazda, Mercedes-Benz, Mini, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Saab, Seat, Skoda, Smart, Suzuki, Toyota, Volkswagen/VW, Volvo.

Autobutler.de Werkstattportal - Sparen bis zu 40% bei diener Werkstattrechnung

Erhalte 3 Angebote von Werkstätten in deiner Nähe

Qualitätskontrolle durch TÜV NORD
Alle Werkstätten auf autobutler.de unterliegen strengen, mit dem TÜV NORD erarbeiteten Standards. Mit regelmäßigen Kontrollen durch TÜV NORD stellen wir eine konstant hohe Servicequalität sicher.
Transparente Angebote
Profitieren Sie von transparenten Angeboten und vergleichen Sie Stundensatz und Ersatzteilpreise vorab. So genießen Sie einen entspannten Werkstattbesuch ohne Überraschungen.
Schnell und zuverlässig
Wir kümmern uns um alles und holen innerhalb von 48 Stunden bis zu 3 Angebote von Qualitätswerkstätten in Ihrer Nähe ein - kostenlos und unverbindlich.
Unabhängige Bewertungen
Echte Werkstattbewertungen durch autobutler.de Kunden helfen Ihnen noch schneller die passende Werkstatt zu finden.

Erhalte 3 Angebote von Werkstätten in deiner Nähe

Autobutler bringt seriöse Werkstätten und Fahrzeughalter zusammen. Unsere Werkstätten möchten dir helfen.

Jetzt Angebote erhalten